2. Männer Kreisliga A – Moral und Kampfgeist verhindern Abstieg

32:31 Sieg gegen HC Bad Wimpfen 2 sichert Klassenerhalt – 8. Platz in der Endtabelle

Am Samstag den 25. April stand das letzte Saisonspiel für die zweite Mannschaft des TSV Buchen in der heimischen Sport- und Spielhalle an. Gegner sollte die zweite Mannschaft des Handballclubs aus Bad Wimpfen sein. Im Hinspiel in Bad Wimpfen unterlag man nach einer spannenden Aufholjagd knapp mit 34:30.

Die Ausgangssituation war jedem klar, um nicht doch noch in Abstiegsnot zugeraten mussten zwei Punkte her! Nicht unbedingt leichter wurde diese Aufgabe dadurch, dass man auf Michael Scholl und die Müller-Zwillinge verzichten musste. Somit war kein gelernter Kreisläufer im Kader und man musste vor allem in der Abwehr improvisieren. Trotzdem war die Bank des TSV gut gefüllt und man konnte durchwechseln.
Die Nervosität war beiden Mannschaft zu Beginn der Partie anzumerken. So gelang es in den ersten Minuten keiner Mannschaft ins Spiel zu finden. Nach sieben Minuten stand es somit 2:2. Durch gut strukturierte Angriff des TSVs und einer stabilen Abwehr gelang es sich einen kleinen Vorsprung von drei Tore zum 7:4 herauszuspielen. Dieser Abstand konnte man auch bis zur 24 Spielminute aufrechterhalten, jedoch gelang es unserer Mannschaft nicht die Intensität bis zur Halbzeitpause hochzuhalten. So brachte man sich mal wieder kurz vor dem Ende einer Spielhälfte um den eigenen Lohn und den Bad Wimpfenern gelang es Tor um Tor aufzuholen. Der Schlusspunkt der ersten Spielhälfte setze jedoch der HC, so gelang es ihnen einen direkten Freiwurf zum 16:16 unterzubringen.
In der Halbzeitpause appellierte unser Betreuer Sebastian Wiener die letzten Minuten der ersten Halbzeit zu vergessen und an die Leistung der ersten zwanzig Minuten anzuknüpfen. Zudem gab er einige Anweisungen der Mannschaft auf den Weg wie man in der Abwehr gegen den Kreisläufer agieren sollte. Man schwor sich ein, in der letzten Halbzeit dieser Saison noch mal alles zugeben und dieses so wichtige Spiel zu gewinnen.
Zur Beginn der zweiten Hälfte gelang es den Buchener auch gleich wieder mit einem Tor in Front zugehen. Jedoch verletzten sich innerhalb von fünf Minuten mit Jonas Weber und Hendrik Nirmaier zwei wichtige Stützen des Teams. Somit musste man im Team noch enger zusammenrücken um die Ausfälle zu kompensieren. Geschuldet durch die Ausfälle und einer Manndeckung des HCs, gelang es den Buchener nicht den HC Bad Wimpfen abzuschütteln. Erst in der 44 Minute gelang es dem TSV wieder mit drei Tore in Führung zu gehen. Hauptanteil daran hatte neben einer geschlossenen Mannschaftsarbeit in der Abwehr und einer guten Torhüterleistung von Michael Theobald auch David Gremminger der nun auf der Mittelposition die Fäden in der Hand hielt. In den darauffolgenden Minuten gelang es dem TSV wieder seine Angriffe kontrolliert herunterzuspielen und meistens zum Torabschluss zukommen. So gelang es den Bad Wimpfenern nicht weiter an die Buchener heranzukommen. Somit stand bei der Auszeit der Gäste in der 54 Minute das Ergebnis von 29:26 auf der Anzeigetafel. Natürlich wollte man diesen Vorsprung über die Zeit retten jedoch gelang dies nicht. So zeigte man im Angriff Nerven und spielte zweimal den Gegnern in die Hand, was zu schnellen Toren des HC führte. Das bessere Ende lag jedoch Gott sei Dank bei den Buchener und der „Youngstar“ Janik Weis konnte 30 Sekunden vor Schluss zum 32:30 einnetzen und damit die Partie entscheiden. Das letzte Tor der Gäste sollte nur noch Ergebniskosmetik sein.
Die „Zweite“ des TSV Buchens beendete hiermit die Saison auf dem 8. Tabellenplatz mit 15:25 Punkten und schafft hiermit den Klassenerhalt in der Kreisliga A. Die Mannschaft möchte sich bei allen Fans, Betreuer und Trainer Karl-Heinz Pauler für die Saison bedanken und hofft auf ähnliche Unterstützung nächstes Jahr.
Es spielten: Henn, Theobald (beide Tor), Weber (3), Pflüger, Schuhmann (1), Gremminger (7/2), Klein (4/1), Nirmaier (2), Kleinert (4), Weis (5), (Dietrich (5), Schäfer (1), Thiele, Kirchgeßner