TSV Buchen erobert sich die ersten Auswärtspunkte

Geschrieben von David Gremminger

Handball-Bezirksliga: Buchens Herren siegen beim TuG Neipperg mit 18:32

Mit einem 18:32-Erfolg beim TuG Neipperg holte der TSV Buchen am vergangenen Sonntag die ersten Auswärtspunkte in den Odenwald und durfte damit gleichzeitig den zweiten Sieg im zweiten Spiel feiern.

Nach dem deutlichen Auftaktsieg in der vergangenen Woche war die Zielsetzung der Mannschaft um Coach Wiener klar: man wollte in Neipperg an die konzentrierte Leistung aus der Vorwoche anknüpfen und damit die zwei Punkte aus der Fremde entführen. Wesentlich erschwert wurde dieses Vorhaben jedoch durch die Ausfälle von Kraft und Schmitt, die Wiener dazu zwangen, sich Alternativen für den rechten Rückraum zu überlegen.

Vom Start weg war den Gästen aus Buchen der unbedingte Siegeswille anzusehen und so zog man direkt mit 1:5 Toren davon. Die aggressive Deckung der Buchener machte es den Angreifern schwer, Lücken zu finden. Gleichzeitig fand Spielmacher Grollmuss auf der anderen Seite stets die richtigen Mittel um seine Mitspieler freizuspielen und die Neipperger Verteidigung zu überwinden. Insbesondere Sascha Weimer konnte auf seiner halblinken Position in dieser Phase die entstehenden Lücken effizient nutzen und durfte nach der ersten Viertelstunde bereits 5 Treffer für sich verbuchen. Trotzdem schaffte Buchen es nicht, die Führung weiter auszubauen. Die Zuschauer in der Brackenheimer Verbandssporthalle sahen bis zur Halbzeit ein recht ausgeglichenes Spiel und so gingen die Akteure beim Stand von 11:14 in die Pausenbesprechung. Trainer Sebastian Wiener zeigte sich zwar weitgehend zufrieden mit der bis dahin gezeigten Vorstellung, machte jedoch auch klar, dass ein 3-Tore-Vorsprung keineswegs ein beruhigendes Polster sei.

Dass die Halbzeitansprache bei den Buchener Spielern ankam, beweist der weitere Spielverlauf: mit einem 8:1-Lauf startete der TSV in die zweite Hälfte, was zum vorentscheidenden Zwischenstand von 12:22 führte. Zudem kam, dass sich die Hausherren mit zahlreichen Hinausstellungen immer wieder selbst schwächten. Das Schiedsrichtergespann Horn/Burkart aus Gundelsheim fuhr eine sehr konsequente Linie und verteilte in der umkämpften aber keinesfalls unfairen Partie insgesamt 18:8 Strafminuten.

Spätestens nachdem in der 41. Spielminute Neippergs Christopher Burkhardt für einen ungeschickten Zusammenstoß in der Rückwärtsbewegung auch noch die direkte rote Karte sah, ließ Buchen keinen Zweifel mehr am ersten Auswärtserfolg der Saison. Mit dem Endstand von 18:32 kann sich der TSV Buchen in der Spitzengruppe der Bezirksliga festsetzen.

Am nächsten Wochenende werden Buchens Handball-Herren bei der HSG Hohenlohe nochmal auf fremdem Parkett aktiv sein, bevor sie am 10. Oktober in heimischer Halle wieder auf zahlreiche Unterstützung hoffen.

Es spielten und trafen: Nirmaier (Tor), Theobald (Tor), Kraus (1), Weber (2), Gremminger (4/2), Grollmuss (1), Große (2), Beck (5), Beuchert (6/6), Weis, Röckel (5/1), Weimer (6).