Männer 2 Kreisliga A: Überraschender Sieg gegen TSV Weinsberg 3!

Starker 29:24 Sieg gegen ehemaligen Tabellenführer aus Weinsberg – In zwei Wochen Derby gegen den TV Mosbach 2

„Endlich hat es mal geklappt!“, dürfte sich so mancher Zuschauer und Spieler gedacht haben als gegen halb 8 am Samstagabend das Ergebnis von 29:24 auf der Anzeigetafel schimmerte. Voraus gegangen ist ein spannendes Spiel beider Mannschaften. 

Aber erst einmal der Reihe nach. In die heimische Sport- und Spielhalle reiste niemand geringeres an als der Tabellenführer aus Weinsberg welcher bisher jedes seiner drei Spiele für sich entscheiden konnte. Die Buchener „Zweite“ steht derzeit am anderen Ende der Tabelle und konnte noch keine Punkte verbuchen. Die Mannschaft um das Betreuerteam Kirchgeßner und Stockert konnte auf eine gut gefüllte Bank zurückgreifen und man war sich sicher mit einer Leistung wie in der zweite Halbzeit in Pfedelbach ist es durchaus möglich die zwei Punkte im Odenwald zu lassen. Dazu war jedoch eine konzentrierte Leistung von Anfang an nötig.

Damit sich dies jeder Akteur bewusst war merkte man, so  war Buchen von Anfang an konzentriert dabei und erwischte einen besseren Start in die erste Hälfte und konnte mit 2:1 in Führung gehen. Danach gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und der TSV aus Weinsberg konnte mit zwei Tore in Führung gehen, die Seitens unseres TSV aber schnelle aufgeholt waren und sogar in eine vier Tore Führung für die Buchener Mitte der ersten Spielhälfte verwandelt werden konnte. Jedoch gelang es nicht die Weinsberg auf Distanz zu halten und somit ging es beim ausgeglichen Spielstand von 15:15 in die Katakomben zum Pausentee.

Dort schwor man sich auf die zweite Halbzeit ein und wollte unbedingt diesmal zwei Punkte auf seinem Konto verbuchen. So startete man auch motiviert in die zweite Spielhälfte und es gelang zwei Tore in Front zu gehen. Aber der Spielverlauf dieser Hälfte verlief ähnlich der vorhergegangen, es gelang nicht den TSV Weinsberg 3 auf Distanz zugehalten und den Gästen gelang es sogar in Überzahl in der 44. Spielminute wieder zum 20:20 gleich zustellen. Daraufhin gelang es den Odenwälder vor allem in Form von Jan Kladja innerhalb von drei Minuten auf 23:21 wieder davon zu ziehen. Aber wie sollte es anders kommen, gelang es dem TSV aus Weinsberg wieder an die Einheimischen heranzukommen. Beim Spielstand von 24:23 beantrage der Betreuerstab um Kirchgeßner eine Auszeit, in dieser stimmte man sich noch einmal auf die verbleibenden sieben Spielminuten ein und wollte unbedingt das Spiel für sich entscheiden. Einfacher wurde dieses Vorgehen nicht als man kurz nach der Auszeit eine Zeitstrafe für sich hinnehmen musste. Jedoch gelang es, in der Unterzahl kein Tor zuzulassen, was man vor allem dem gut aufgelegten David Djapa im buchener Gehäuse zu verdienen hat. Im Gegenzug konnte man aber durch zwei Tore mit 26:23 in Führung gehen. Auch die von den Weinsbergern beantragte Auszeit sollte den Spielverlauf nicht mehr entscheidend verändern. Auch der Wille der Weinsberg schien nach und nach gebrochen zu sein und so gelang es noch die Führung zum Endstand von 29:24 auszubauen.

Diese Spiel hat gezeigt, dass die Mannschaft mit einer geschlossenen Leistung durchaus in der Lage ist für die ein oder andere Überraschung zu Sorgen. Besonders zu erwähnen ist hier auch noch Marius Dietrich, der 11 Tore zum Sieg der Grün-Weißen beisteuerte und eine sehr gute Partie zeigte. Es gilt diese Leistung zu konservieren, denn in zwei Wochen wird es nicht weniger schwer. Es geht nämlich gegen den neuen Tabellenführer aus der Kreisstadt Mosbach dem TV Mosbach 2. Anpfiff in der heimischen Sport und Spielhalle ist am 24.10 um 18:00 Uhr.

Es spielten: Djapa, Bleifuß (beide Tor), Röckel, Ries, Schuhmann (4), N. Müller (4), Scholl (2), Klajda (4), Rohmann (2), K. Müller, Kleinert (1), Bonn (1), Dietrich (11/2)