Vorbericht: Heimstärke nutzen

Damen und Herren 1 am Wochenende in der Buchener Sport- und Spielhalle im Einsatz.

Der kleinste Handballspieltag der Saison steht für die Buchener Handballer auf dem Programm. Die erste Männermannschaft ist gegen die Reserve der SG Schozach- Bottwartal 2 auf Wiedergutmachung aus. Die Damenmannschaft ist gegen Willsbach aktiv.

Der „kleine“ Handballspieltag wird um 18 Uhr von den Damen gegen den TSV Willsbach eröffnet. Die Mannschaft um Trainerstab Grollmuß und Nirmaier möchten sich weiterhin im oberen Tabellenbereich etablieren. Derzeit liegt die Mannschaft vom TSV Buchen mit 6:2 Punkten auf Rang 4 in der Bezirksklasse des HVW. Nach dem Erfolg am vergangenen Sontag gegen den direkten Konkurrenten TV Flein 2 will die Mannschaft auch gegen den Tabellenletzten aus Willsbach bestehen. Anwurf ist am Samstag um 18 Uhr.

Doch wie man es gewohnt ist, ist nach den Damen noch nicht Schluss im Buchener Hexenkessel. Die erste Herrenmannschaft ist nach dem Dämpfer gegen den TV Flein2 auf dem Boden der Tatsachen zurück. Die Mannschaft von Chefcoach Sebastian Wiener will nun gegen die SG Schozach-Bottwartal 2 ihre Heimstärke ausspielen und gegen den Tabellenachten bestehen. Doch der Ausfall des Torhüters Fabian Nirmaier schwächt die Mannschaft enorm. Ebenfalls die Ausfälle von Lukas Große und Jonas Weber muss die Mannschaft probieren wegzustecken. Doch Coach Sebastian Wiener warnt vor dem Spiel. „Man darf diese Mannschaft nicht unterschätzen und muss voll konzentriert ins Spiel gehen“. so Wiener. Der Buchener Hexenkessel und die erste Männermannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung der Buchener Trommler und Fans. Anpfiff in der Sport- und Spielhalle ist zur gewohnten Zeit um 20 Uhr.