Männliche B-Jugend kann wieder jubeln

Geschrieben von Linus Kieser

Es war wieder einer dieser Tage, an dem man in der männlichen B Jugend zuversichtlich auf ein Auswärtsspiel fuhr. Mit Null Punkten aus den letzten vier Spielen, wollte man gegen den in der Tabelle tieferstehenden TSV Weinsberg endlich einmal wieder einen Sieg feiern.  Ohne Stammtorhüter Simon Schwab, Mittespieler Marcel Weis und Toptorschütze Sebastian Scheuermann reiste man mit einem unguten Gefühl nach Weinsberg. Doch  die beiden Trainer Hendrik Nirmaier und Tobias Schork probierten mit drei Spielern aus der C Jugend diese Ausfälle zu kompensieren.

Trotz fehlenden Abwehrchefs konnte man in der Anfangsphase den gegnerischen TSV gut vom eigenen Tor fernhalten. Auch auf der Gegenseite verstand man etwas von Abwehrverhalten. So stand es nach 10 Minuten (auch technischen Fehlern der Jungs aus Buchen geschuldet) erst 3:4 für die Gäste. Nachdem die Buchener Jungs mit 5:4 in Rückstand lagen, begann für sie ein 3:0 Lauf, woraufhin es 5:7 stand und der Trainer der Weinsberger eine Auszeit nahm. Von dieser Unterbrechung des so gut laufenden Spiels ließen sich die Gäste nicht beirren und konnten ihren Vorsprung bis zur Halbzeitpause sogar auf 4 Tore erweitern. Dies gelang vor allem durch die Vertretung von Simon Schwab. Nils Neubauer der sein erstes B Jugend Spiel mit Klasse meisterte war auch zu diesem Zeitpunkt gut aufgelegt und konnte vor allem etliche  Bälle von der Außenposition entschärfen. In der Kabine waren die Worte deutlich: „Jetzt nicht nervös werden und keine technischen Fehler mehr zulassen“, Schärfte Tobias Schork seiner Mannschaft ein, „Die Abwehr steht gut, im Angriff, doch wir müssen auch dort noch nachlegen!“, sagte Chefcoach Hendrik Nirmaier. Die Buchener Jungs versuchten im Angriff endlich mit mehreren Toren davonzuziehen und hielten das Tempo am Anfang der zweiten Halbzeit hoch. Doch der Vorsprung wollte nicht größer werden und schließlich in der 36. Minute erhielt man eine Zwei-Minuten-Strafe und einen 7-Meter gegen sich. Doch auch diese gefährliche Situation meisterte der überragend spielende C-Jugend Torhüter Nils Neubauer mit Bravour und im Gegenzug schenkte der ebenfalls ursprünglich in der C-Jugend spielende Raphael Weber dem TSV 2 Tore, zum 9:15. Da war er nun, der lang ersehnte 6 Tore Vorsprung. Diesen konnte man aber nicht nutzen, und es begann wieder ein hin und her, somit legten die Buchener Trainer die grüne Karte zur Auszeit in der 46. Minute um wieder Ruhe in die Mannschaft zu bringen. In den letzten vier Minuten konnte man das Ergebnis nicht großartig nach oben hin verändern. Den Schlusspunkt aus Buchener Sicht setzte Benedikt Walter, der sich in diesem Spiel zusammen mit Kai Dosch als bester Torschütze, mit fünf Treffern auszeichnen konnte. Das Spiel endete schlussendlich 14:18.

Auf dieses Spiel, welches man aus Buchener Sicht auf jeden Fall höher gewinnen hätte können, lässt sich gut aufbauen, da man eine hervorragende Abwehrleistung gezeigt hatte, so die beiden Trainer einstimmig. Im nächsten Spiel, am kommenden Samstag gegen Mosbach, möchte man an die guten Leistungen anknüpfen.

Es spielten: Neubauer (Tor), Weber (2), Walter (5), Scholz (2), Bialecki (1), Bopp, Kieser, Sunder, Berberich, Wawatschek (3/2), Dosch (5)