Kein Sieg trotz starker Abwehrleistung

Geschrieben von Linus Kieser

Spielbericht männliche B-Jugend gegen Mosbach

Es war wieder Derbyzeit in der Buchener Sport- und Spielehalle. Der Gegner der männlichen B-Jugend war der TV Mosbach. Nach dem gewonnenen Auswärtsspiel in Weinsberg wollte man auch zuhause punkten. „Die Abwehr stand letzte Woche gut, jetzt müssen wir nur noch die Technischen Fehler im Angriff abstellen.“ So das Trainergespann Hendrik Nirmaier, Tobias Schork und Simon Beuchert einstimmig.

Die besagte Defensive stand gut, doch im Angriff tat man, als hätte man die Ansprache vor dem Spiel nicht gehört und ließ zu viele Technische Fehler zu. Deshalb stand es nach 10 Minuten erst 3:2 für die Buchener. Dies veranlasste den Trainer des TV Mosbach in der 14. Minute eine Auszeit zu nehmen. Es folgte ein Apell auf Buchener Seite, man solle nun endlich die vielbesprochenen Fehler im Angriff in den Griff bekommen und das Ergebnis zu seinen Gunsten ausbauen. Diese Ansprache fruchtete, doch die Gäste wurden in ihrer Offensive auch wach. In der 22. Minute waren die Buchener dann erstmals mit 2 Toren in Front. Auch dank dem Buchener Torhüter Simon Schwab, der sehr gut aufgelegt war und alles hielt was er halten konnte. Bis zur Halbzeit konnte man die Führung halten und mit der Sirene stand es 10:8. In der Pause fanden die Trainer klare Worte, man sollte jetzt nicht die Nerven verlieren und ruhig dem Derbysieg entgegenarbeiten. Doch es kam anders: Kurz vor der Pause erhielt man auf Seiten des TSV eine 2-Minuten-Zeitstrafe und musste deshalb den zweiten Abschnitt in Unterzahl beginnen. So kam es, dass die Gäste einen 4:0 Lauf starteten und somit die buchener in Rückstand brachten. Doch die Jungs des TSV gaben sich nicht auf und stellten sich gegen den Gegner. So stand es nach 10 gespielten  Minuten in der zweiten Hälfte 12:12, was aber keine Mannschaft direkt für sich nutzen konnte. In den letzten 10 Minuten wurde das Spiel immer hektischer, was den Schiedsrichter aber nicht beeindruckte, der die Partie souverän leitete. Selbst eine weitere Auszeit des Mosbacher Trainers konnte die Hektik nicht aus dem Spiel nehmen. Die Tore fielen jetzt auf beiden Seiten und in der 49. Minute markierte Buchen den 17:17 Ausgleich. Den folgenden Angriff parierte wieder der beste Buchener Spieler dieses Tages: Simon Schwab. Nun lag es an den sechs Spielern auf dem Feld, dieses heiß umkämpfte Derby zu entscheiden. Der Angriff wurde dann 2 Sekunden vor dem Ende durch ein Foul der Mosbacher Abwehr unterbunden. Der Schiedsrichter gab zurecht einen Sieben-Meter-Wurf für den TSV. Doch diese letzte Aktion war den Buchener Jungs nicht gegönnt und der Ball flog an den Torpfosten.  So endete dieses Spiel  17:17 unentschieden.

„Ein Punkt ist besser als keiner“ versuchte Chefcoach Hendrik Nirmaier die Jungs wieder aufzurichten.  „Nächste Woche werden wir dann wieder versuchen zu gewinnen“ fügte Tobias Schork hinzu. Das wird auch das Ziel für das Auswärtsspiel in Heilbronn sein.

Es spielten: Schwab, Neubauer (beide Tor), Walter (3), Scholz (3), Bialecki (3/1), Bopp (1), Kieser, Sunder (1), Weis, Farrenkopf, Wawatschek (3), Dosch (3)