Zweite des TSV Buchen behält die rote Laterne

Geschrieben von Michael Scholl

Am 23.01.2016 stand in der heimischen TSV Halle das nächste wichtige Spiel für die Reserve der Buchender Handballer auf dem Plan. Gegner war dieses mal die HSG Hohenlohe 3. Nach der knappen Hinspielniederlage in Pfedelbach war man auf Wiedergutmachung aus.
Das Hinspiel zeigte deutlich, dass man auf Augenhöhe mit den Mannen aus Hohenlohe ist, denn dort lag man zwar nach der ersten Halbzeit deutlich mit 12 Toren zurück, konnte diesen Rückstand aber im laufe der zweiten Halbzeit bis auf zwei Tore abknappern.

Betreuer Uwe Kirchgeßner gab nach den Erkenntnissen des Hinspiels einen offensiven Matchplan vor und man wollte mit schnellen, einfach Toren die zwei Punkte in der heimischen Halle lassen. Kirchgeßner konnte wie gewohnt auf eine volle Bank zurückgreifen.
Der Plan von Kirchgeßner ging am Anfang leider nicht auf, denn nach 13 Minuten stand es bereits 2:6 für die Gäste aus Hohenlohe. Man musste eine ähnliche erste Halbzeit wie im Hinspiel befürchten. Doch durch ein Tor durch Jonas Weber startete die junge Mannschaft des TSV eine Aufholjagd die über das 6:6 bis zur Ein-Tore-Führung in der 24 Minute endete.
Danach zog die HSG Hohenlohe Ihre grüne Karte und beide Mannschaften konnten für die letzten Minuten der ersten Halbzeit neue Kraft tanken und neue Anweisungen der Betreuer entgegen nehmen.
Den Gästen tat die Auszeit gut, denn Sie konnten ihre Vorgaben besser umsetzen und stoppten den Lauf des TSV und gingen mit 9:10 in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit konnte wiederum Jonas Weber mit einem wichtigen Tor für den TSV den Ausgleich zum 10:10 markieren. Danach zeigte sich leider ein ähnliches Bild wie in der ersten ab. Die Gäste aus Hohenlohe zogen von der 40 Minute bis zur 47 Minute auf 12:16 weg.
Manch einer wollte sich schon mit der Niederlage anfreunden, doch die Tore von Röckel, Klein und wiederum Weber machten das Spiel nochmal spannend. In dieser Phase war es der gut organisierten Abwehr und David Djapa im Tor zu verdanken, dass die erneute Aufholjagd von Erfolg gekrönt war.
Die Mühen der TSV’ler sollten am Ende aber leider nicht mit den so dringend benötigten zwei Punkten beloht werden, denn nach 60 Minuten stand es 17:19 für die Gäste aus Hohenlohe. Diese haben mir Ihrer cleveren Spielweise die zwei Punkte verdient gewonnen und konnten so den Abstand zum Tabellenschlusslicht vergrößern.
Es spielten:
David Djapa (Tor), Felix Bleifuß (Tor), Jonas Weber (4), Julian Ries, Julian Schuhmann (1), Nicolas Müller (1), Michael Scholl, Matthias Klein (5), Florian Röckel (2), Konstantin Müller, Christoph Kleiner, Marius Dietrich (4), Max Schäfer, Niklas Thiele.