Es wird enger

Zweite Männermannschaft verliert auch in Weinsberg – 3-wöchige Faschenachtspause

Es hat wieder nicht sollen sein, die zweite Herrenmannschaft des TSV Buchen behält weiterhin nach der deutlichen Niederlage gegen den TSV Weinsberg 3 die rote Laterne. Man war eigentlich vor dem Spiel sehr guter Dinge, denn wenn man auf das Hinspiel gegen den TSV Weinsberg 3 zurückschaut war es einer der zwei Siege in der laufenden Saison für die Reserve aus Buchen. Man wusste auch, dass man noch nie in Weinsberg erfolgreich gewesen ist, doch dies sollte sich im Jahr 2016 unbedingt ändern. Die Mannschaft um Coach Heiko Stockert waren also guter Dinge ihren dritten Sieg in der laufenden Saison zu gewinnen und die Abstiegsplätze zu verlassen bzw. punktgleich mit Hohenlohe und Bad Wimpfen dazustehen.

Wie schon in den vergangenen beiden Partien konnte man auf eine volle Bank zurückgreifen. Am Anfang der Partie bemerkte man auf beiden Seiten ein vorsichtiges Abtasten und man ging sehr ruhig in das Spiel, doch dies änderte sich von Minute zu Minute und man sah ein gutes Handballspiel. Doch leider konnte sich die dritte Mannschaft aus Weinsberg einen Dreitorevorsprung erspielen, die Mannen aus Buchenliefen dem Vorsprung das ganze lange Spiel hinterher, somit stand es zur Halbzeit 16:12. Die Aussage von Coach Stockert war eindeutig, jetzt nicht abschlachten lassen und konzentriert in die zweite Halbzeit zu gehen. Durch die Tore von Weber, Bonn und Klein konnte man in der 39. Spielminute auf 19:17 verkürzen. Doch eine weitere Schwächephase der Buchener ließ den TSV Weinsberg 3 nach 51 Spielminuten auf 25:19 davonziehen. Somit verlor man auch dieses Spiel mit 32:25. Durch diese Niederlage behält man auch weiterhin die rote Laterne der Kreisliga A im Bezirk Heilbronn Franken.

 

Es Spielten: Djapa, Bleifuß (beide Tor), Weber(1), Ries, Schuhmann(3), Scholl, Kleinert(1), Bonn(2), Dietrich (2/1), Klein(7/2), Rohmann (1), Thiele(1), Otto(1), Krei (3/2)