Buchens Damen finden gegen die SG Gundelsheim wieder zur gewohnten Abwehrstärke

Durch eine starke Abwehrformation und den Rückhalt von Torfrau Elisabeth Schwab behält Buchen zwei wichtige Punkte in eigener Halle

Am vergangenen Samstagsabend bestritt die Damenmannschaft des TSV Buchen ihr erstes Heimspiel der Rückrunde. Nachdem das Spiel der ersten Männermannschaft abgesagt worden war, wollte man die dennoch zahlreich anwesenden Zuschauer mit einem abwechslungsreichen und spannenden Spiel unterhalten.


Zu Gast war die SG Gundelsheim, bei der man erstmals schon im Hinspiel bei einem Ergebnis von 17:25 zwei Punkte mit nach Buchen brachte. Natürlich war die erste Priorität, an dieses Ergebnis anzuknüpfen und dieses Spiel nicht aus der Hand zu geben. Dennoch mussten Buchens Damen ihre gewohnte Abwehrstärke und den Kampfgeist wieder finden, den man im vorherigen Spiel gegen den TSV Weinsberg leider nicht zeigen konnte. Trainer Mathias Grollmuss stellte die Mädels gut auf die anreisenden Gegner ein, was eine schnelle 2:0 – Führung zugunsten der Einheimischen mit sich brachte. Die Abwehrformation zeigte Erfolg: Bis zur 18. Spielminute konnten die angereisten Gäste lediglich zwei Tore erzielen. Dieses erste Viertel des Spiels verlief für die Gäste nicht gerade befriedigend, denn auch von vier gegebenen Siebenmetern führte nur einer zum Torerfolg. Dies war sicher auch der hervorragend agierenden Torfrau Elisabeth Schwab zu verdanken. In der darauffolgenden Phase des Spiels konnten die Gäste noch drei Tore nachlegen, doch die heimischen Mädels fanden durch gelungene Spielzüge und starke Einzelleistungen das richtige Mittel zum 11:5 Halbzeitstand. Die Ansprache in der Pause nutze Mathias Grollmuss für Lob, forderte aber auch Achtung und Wachsamkeit in den folgenden 30 Minuten, da die SG noch nicht mit diesem Spiel abgeschlossen hatte. Motiviert ging man zurück ins Spiel, um den Vorsprung weiter auszubauen. Die ersten zehn Spielminuten dieser letzten Hälfte gestalteten sich allerdings vorerst etwas schleppend. Lediglich zwei Treffer konnte Buchen in dieser Spanne auf das eigene Konto verbuchen, während die Gundelsheimer Damen drei Tore erzielen konnten. Bei einem Spielstand von 14:7 in der 40. Spielminute nahmen die Gastgeber erneut ihre Kräfte zusammen und erspielten sich weite Lücken in der gegnerischen Abwehr. Bis zum Schlusspfiff erhöhte man im Angriff auf 19 Treffer und ermöglichte den Gästen auf Grund der aggressiven Abwehr nicht mehr als 12 Tore. Das Ergebnis von 19:12 nach einem kräfteraubenden Spiel bringt einen wichtigen Sieg für die Buchener mit sich. In der kommenden Woche wird man sich im Training auf das am Samstag um 16 Uhr in der Jahnhalle stattfindende Derby gegen Mosbach vorbereiten. Hier heißt es, die Niederlage vom damaligen Heimspiel wieder gut zu machen und wichtige Punkte mit nach Buchen zu nehmen.

Es spielten: Elisabeth Schwab (Tor), Lina Kieser (1), Anna Weinberger (1), Paula Schurz (1), Catharina Henn (6), Celine Schäfer (3/1), Pia Röckel, Marion Michael, Kathrin Stockert (4), Stephanie Maurer, Eva Gremminger (3/1), Carolin Kraft, Miriam Grollmuss, Theresa Vogel