Heimsieg gegen Tabellennachbarn

Buchens Frauenmannschaft gewinnt gegen Flein 2 mit 21:18.

Am letzten Sonntagvormittag trafen sich die Damen des TSV Buchen und der TV Flein 2 in der heimischen Halle im Odenwald. Nach der sehr knappen Niederlage im Derby gegen Mosbach, war man sich sicher gegen die Fleiner Damen wie auch im Hinspiel die 2 Punkte nach Hause zu bringen. 

Mit einer vollen Bank war die junge Mannschaft von Trainer Mathias Grollmuss für das Spiel gegen den Tabellennachbarn TV Flein 2 bereit. Das Trainerteam, mit Andreas Hollerbach und Fabian Nirmaier stellte die Mannschaft zuvor positiv auf die Gegner ein und verlangte vollste Konzentration.

Mit Spielbeginn fand der TSV Buchen sowie auch der TV Flein 2 gut ins Spiel. Erst ab der 10. Spielminute schafften es die Buchener Mädels sich mit einem Spielstand von 5:2 abzusetzen. Die starke 3:2:1 Abwehr machte es den Gästen im Angriff ersichtlich schwer. Einige Ballverluste und hektische Abschlüsse ermöglichten es Catharina Henn und Celine Schäfer mit gezielten Kontertoren den Spielstand zum 10:3 auszuweiten. Die gut umgesetzten Spielzüge und die gezielten 7-Meter-Treffer durch Eva Gremminger führten zu einem Halbzeitstand von 12:5.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit knöpften die Buchener Damen an die Leistung der ersten Spielhälfte an und vergrößerten, durch sichere Abschlüsse den Spielstand auf 18:8. Nach der Auszeit der Gäste in der 42. Spielminute viel es dem TSV schwer zurück ins Spiel zu finden. Durch leichte Ballverluste und Fehlwürfe auf das gegnerische Tor nutzte Flein die Gelegenheit und kämpfte sich zurück ins Spiel. Auch die sechs von zehn 7-Meter Toren gegen die Heimmannschaft verhalfen dem Gegner bis zur 50. Spielminute den Spielstand auf 19:14 zu verkürzen. Um den Lauf der Gäste abzubrechen, nahm Coach Mathias Grollmuss in der 52. Spielminute die zweite Auszeit. Er forderte seine Mädels noch einmal auf, die Zähne zusammen zu beißen und alles zu geben. Trotz zwei weiteren Zeitstrafen schafften es die Damen des TSV die Partie für sich zu entscheiden und schlossen das Spiel mit 21:18 und 2 Heimsiegpunkten ab.

Am nächsten Wochenende sind die Damen des TSV in Willsbach zu Gast. Trotz möglichen verletzungsbedingten Spielerausfälle sind die Buchener Damen entschlossen, die 2 Punkt gegen Willsbach mit nach Hause zu nehmen und an die gute Leistung der 1. Halbzeit anzuschließen.

Es spielten: Jessica Just, Elisabeth Schwab (beide Tor), Lina Kieser, Pia Röckel (1), Paula Schurz (1), Catharina Henn (4), Celine Schäfer (2), Marion Michael (1), Kathrin Stockert (2), Stephanie Maurer (1), Eva Gremminger (8/4), Carolin Kraft, Miriam Grollmuss und Theresa Vogel (1)