Topspiel des TSV Buchen in weiter Ferne!

Zweite Herrenmannschaft zu Gast in Walldürn

Die einen kämpfen um das Überleben in ihrer Klasse, die anderen kämpfen um den goldenen Platz zum Aufstieg in die Landesliga Baden Nord. Die erste Mannschaft muss ins 90 Km entferne Schwäbisch Hall reisen und will dort zwei wichtige Punkte entführen.

Am Sonntag trifft unsere Damemannschaft auf die SG Lauda/Mergentheim und will gegen den direkten Konkurrenten daheim bestehen. Das Hinspiel verlor man damals knapp mit 17:19. Deshalb möchte man im heimischen Hexenkessel den Sieg feiern um den Anschluss im mittleren Tabellenbereich nicht zu verlieren. Buchen liegt mit 13:19 Punkten auf Rang 5, die HSG Lauda/Mergentheim mit 12:18 Punkten auf Rang 6. Anwurf in der Sport- und Spielhalle ist am Sonntag um 12 Uhr.

Das kleine „Derby“ des TSV Buchen 2 steht in der Nibelungenhalle auf dem Programm. Die zweite aus Buchen ist nach ihren tollen Erfolgen gegen den TV Bad Rappenau und gegen den HC Staufer Bad Wimpfen 2 in guter Form um auch das „Derby“ gegen die SPG Walldürn für sich zu entscheiden. Die Mannschaft von Uwe Kirchgeßner möchte diese Spiel nutzen um sich vom Abstiegskampf zu befreien, denn derzeit liegt man mit 8:28 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und möchte durch einen Sieg an der HSG Hohenlohe 3 vorbeiziehen. Anwurf zum „Derby“ in Walldürn ist um 16 Uhr.

Um Punkt 20 Uhr beginnt das Spitzenspiel in der Bezirksliga Heilbronn-Franken. Die erste Herrenmannschaft des TSV Buchen trifft auf den Tabellensechsten aus Schwäbisch Hall. Das Hinspiel in Buchen konnte man deutlich mit 32:25 für sich entscheiden, doch in Hall ist es nie einfach zu bestehen denn die Halle wird auch zu diesem Spiel wieder packe voll sein. Es ist eine ganz schwere Nuss die hier geknackt werden muss, so Trainier Sebastian Wiener.  Der TSV liegt derzeit mit 34:8 Punkten auf Rang 3. Doch der TSV Buchen hat noch eine erfreuliche Nachricht zu vermelden, der EX Landesligaspieler Robert Michael wird dem TSV Buchen im Spiel gegen die TSG Schwäbisch Hall nach einigen Jahren Abstinenz wieder  zur Verfügung stehen. Er verlässt seinen EX Verein HC Gonsenheim, die in der Rheinhessenliga aktiv sind. Man hofft, dass man mit ihm einen weitern Rückraumspieler für die letzten drei Spiele gewonnen hat. Den schon damals war er zur Landesligazeiten ein sehr wichtiger Spieler im Verein.

Anwurf in der Schenkenseehalle ist um 20 Uhr.