Desaster oder Coup?

Der wohl kleinste Spieltag der laufenden Saison wird dieses Wochenende in der Buchener Sport- und Spielhalle stattfinden. Denn unsere erste Herrenmannschaft hat an diesem Wochenende spielfrei und kann sich ganz auf das Derby gegen die HA Neckeralz einstellen. Die einzige Mannschaft die daheim aktiv ist, wird die zweite Herrenmannschaft sein, die auf den Tabellendritten aus Bad Mergentheim trifft.

Am Samstagabend trifft unsere abstiegsgefährdete zweite Herrenmannschaft auf die SG Bad Mergentheim. Das Hinspiel verlor man sang- und klanglos mit 14:24. Doch daheim soll alles anders werden, denn Betreuer Uwe Kirchgeßner ist nach den letzten Erfolgen gegen Bad Rappenau, Bad Wimpfen und dem unentschieden gegen die SPG Walldürn guter Dinge auch gegen die SG zu bestehen und weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu holen. „Oldie“ und Kreisläufer Michael Scholl sagt zu dem Spiel: „Es wird nicht einfach werden gegen diese robuste Mannschaft zu bestehen, doch wir wollen einfach alles tun um in der Kreisliga A zu bleiben und hoffentlich wird uns unser Teamgeist helfen diese zwei Punkte in heimischer Halle zu behalten“. Buchen liegt mit 9:28 Punkten auf Rang 10 der Kreisliga A. Die SG liegt mit 27:11 Punkten auf Rang 3. Die Ausfälle von Domenic Krei und Moritz Otto werden zwar schwer zu ersetzen sein, doch das Ziel ist klar, man sollte alle Spiele die noch kommen gewinnen, denn die HSG Hohenlohe 3 sitzt dem TSV im Nacken. Anwurf zu diesem wichtigen Spiel ist in der heimischen Sport- und Spielhalle am Samstag um 18 Uhr.
Die ganze zweite Mannschaft hofft auf zahlreiches Erscheinen