2. Männermannschaft: Auf ein weiteres Jahr in der Kreisliga!

Geschrieben von: Michael Scholl

Die zweite Mannschaft der Handballer des TSV Buchen freut sich auf ein weiteres Jahr in der Kreisliga. Durch eine Leistungssteigerung in den letzten Saisonspielen und mit etwas Glück konnte am Ende die Klasse doch gehalten werden.

Die junge Mannschaft konnte gegen Ende der Saison ein paar wichtige, unerwartete Siege einfahren und beendete die Saison auf dem elften Tabellenplatz. Durch den Rückzug der SpG Walldürn reicht dieser Platz zum Klassenerhalt in der Kreisliga.

Für die Saison 2016 / 2017 hat Trainer Sebastian Wiener und Betreuer Uwe Kirchgessner das vorrangige Ziel ausgegeben nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Diese Runde will man die Klasse früher und vor allem aus eigener Kraft halten und sich nicht auf andere verlassen müssen. Ebenfalls ist es Wiener wichtig, dass die jungen Talente sich spielerisch weiter entwickeln und sich positiv bei den Fans präsentieren. Selbstverständlich soll bei allem

Wettkampf der Spaß nicht zu kurz kommen.

Wiener betont zudem, dass die jungen Spieler den etablierten aus der Ersten Druck machen sollen und diese zum Klassenerhalt in der Landesliga antreiben können. Sicherlich wird der ein oder andere aus der Reserve auch ab und an mal Landesligaluft schnuppern dürfen und im Kader der Ersten zu sehen sein.

Jedoch muss man bei der Unternehmung Klassenerhalt sechs Abgänge aus den eigenen Reihen verkraften. Darunter die Stammkräfte Krei, Henn, Bonn und Moritz Otto. Auch der Abgang der beiden Müller Zwillinge wird nicht leicht zu kompensieren sein.

Sobald es Ihre Zeit zulässt sind alle jederzeit gerne willkommene Mitspieler und wir wünschen Ihnen auf diesem Wege nochmal alles Gute für Ihre weitere Zukunft und hoffen Sie bald mal wieder in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Trotz diesem enormen Substanz und Qualitätsverlust ist man positiv gestimmt diese Verluste durch das Kollektiv und durch die A-Jugend auffangen zu können.

„Wir sollten den Schwung der letzten Rundenspiele und der guten Vorbereitung mitnehmen und zusammen angreifen, dann dürften wir diese Runde nichts mit dem Abstieg zu tun haben“ so Kirchgessner.

Nicht nur wegen der Abgänge wird es in der neuen Saison umso wichtiger, auf die bestehenden Säulen der Mannschaft bauen zu können. So müssen Mathze Klein, Christoph Kleinert, Marius Dietrich und Co. noch mehr Verantwortung übernehmen und die anderen Jungs mitreisen. Zusätzlich hoffen die Buchener von Verletzungen verschont zu bleiben und die verletzten Hendrik Nirmaier und Paul Rohmann schnellst möglich wieder fit zu bekommen und in die Mannschaft einzubauen.

Freuen können sich die Jungs aus dem Odenwald dann auf ein weiteres Derby. Die Mannschaft von Tauberbischofsheim ist in die Kreisliga aufgestiegen will wohl, wie die Buchener auch, so wenig wie möglich mit dem Abstieg zu tun haben.

Natürlich stehen für die Buchenern auch noch andere spannende Spiele auf dem Spielplan. Freuen kann man sich unter anderem auf die Mannschaft aus Oedheim, die man wohl zu den Meisterschaftsfavoriten zählen kann. Aber auch auf die Spiele gegen Lauffen, Heuchelberg, Bad Rappenau und Hohenlohe kann man sich schon jetzt freuen. Es wartet also eine spannende Runde mit vielen Highlights auf die Jungs von Uwe Kirchgessner.

Bis dahin wird die Trainingszeit in der Vorbereitung fleißig genutzt um die bestehenden Spielabläufe zu verbessern und die neuen Spielzüge zu trainieren, damit man den generischen Mannschaften Paroli bieten kann.

Wir können gespannt sein, was diese junge Mannschaft zusammen mit Ihrem Trainer Sebastian Wiener und Ihrem Betreuer Uwe Kirchgessner zeigen wird.

Das erste Saisonspiel findet am Sonntag, 18.09.2016 um 15 Uhr auswärts gegen die HSG Hohenlohe 3 statt.

Das erste Heimspiel ist eine Woche später, am Sonntag, 25.09.2016 um 14 Uhr gegen die HSG Dittig/TBB 2.