Handball: ….den ganzen Tag

Herrenspieltag am Samstag in der Sport- und Spielhalle – Um 20 Uhr die Landesligapartie gegen Viernheim 2 – Oktoberfest ab 18 Uhr

Nach einem Handballwochenende an dem die Seniorenmannschaften alle in fremder Halle unterwegs waren und nur bedingt erfolgreich zurückkehrten, geht es am kommenden Spieltag wieder auf heimischem Geläuf zur Sache. Der Samstag steht ganz im Zeichen des Herrenhandballs.

Los geht es für die Teams des TSV Buchen um 14.30 Uhr. Zum Aufgalopp präsentiert sich die männliche B-Jugend in eigener Halle. Das Bezirksligaduell kann mit Fug und Recht als Topspiel bezeichnet werden. Der TV Bad Rappenau ist noch ungeschlagen, während der TSV Buchen mit einer Niederlage aus drei Spielen auf dem dritten Tabellenplatz rangiert. Mit einem engagierten Auftritt und dem Heimvorteil im Rücken sollte für die Jungs in grün durchaus etwas möglich sein.

Um 16 Uhr greift dann die männliche A-Jugend in den Spielbetrieb ein. Bisher steht für den TSV dort eine knappe und eine deutliche Niederlage in den Büchern. Dass die Jungs zu einer Leistungssteigerung in der Lage sind steht außer Frage, doch die Verletzungssorgen in den Herrenteams sorgen auch in der A-Jugend für ein strammes Programm. Mit halber Kraft wird jedoch keiner aus dem Team antreten. Somit kann man gespannt sein, was der älteste Nachwuchs auf die Platte bringt und ob endlich die ersten Punkte auf das Konto des TSV Buchen wandern.

Ab 18 Uhr wird es dann besonders interessant. Die Bezirksligavertretung darf die HSG Lauffen/Neippberg 2 zum Kellerduell der Kreisliga A begrüßen. Beide Mannschaften konnten erst einen Sieg erringen und stehen am Ende der Tabelle. Beim Triumph über den Lokalrivalen Dittigheim/TBB Ende September zeigte die „1b“ aber was in ihnen stecken kann. Seitdem schwanken die Leistungen jedoch zu stark um etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Richtungsweisend wird die Partie in jedem Fall und schon alleine deshalb dürfte einige Spannung geboten sein.

Um 20 Uhr ist es dann soweit. Der Heimauftritt des Landesligateams steht an. Das Team ist nach drei Niederlagen in Folge bis in die Haarspitzen motiviert und endlich auch wieder vollzählig. Nach der beinahe surrealen Strafenflut aus der Partie in Malschenberg sowie der unglücklichen Premiere der blauen Karte zum Saisonauftakt, ist die Mannschaft endlich wieder komplett. Beste Voraussetzungen um eine neue Heimserie zu starten.

Die Niederlage vor Wochenfrist in Handschuhsheim war zwar empfindlich, jedoch bei weitem nicht so tragisch wie die reinen Zahlen suggerieren. In der „Highspeed-Partie“ fielen in 60 Minuten 70 Tore und letztendlich machte man kein schlechtes Spiel gegen den Tabellenführer. Die Form in der Offensive muss der TSV nun konservieren und mit den Rückkehrern Schmitt und Michael die Defensive noch weiter stabilisieren. Greifen die Feinjustierungen, die Trainer und Mannschaft unter der Woche tätigen, kann der TSV Buchen das Duell durchaus für sich entscheiden und in eigener Halle wieder eine Serie starten. Nach dem sportlichen Teil steht dann noch der gemütliche Teil an. Die Sparte Handball lädt schon während dem Spiel der 1b zum Oktoberfest ein. Im Foyer und am Kiosk kann man sich mit allerlei Zünftigem auf Brot oder aus dem Zapfhahn nach Herzenslust versorgen.

Wer nun nach Handball am Samstag und Oktoberfest in der Sport- und Spielhalle das Handballwochenende in Buchen komplett machen will, der hat am Sonntag einen letzten Termin. Ab 12.30Uhr trifft die E-Jugend und danach die D-Jugend auf die HG Königshofen/Sachsenflur. Das Mittagsprogramm bietet also noch einmal einen Klassiker des Handballkreises, der auch schon bei den jüngsten Teams für Vorfreude sorgt. Einzig die Mannschaft der weiblichen C-Jugend und der männlichen D-Jugend nehmen einen fremden Hallenboden unter die Sohlen. Die männliche C-Jugend fährt zum ewig jungen Bezirksligaduell nach Mosbach und die weibliche D-Jugend tritt als bisher ungeschlagener Tabellenführer zum Spieltag in Hardthausen an.