Das Ziel weiterhin fest im Blick

Landesliga-Herren empfangen am Samstag um 20 Uhr den TV Bammental – Im Anschluss ans Spiel: Fan-Party mit Barbetrieb

Große Gegensätze sind derzeit bei den Handballern des TSV Buchen zu beobachten. Während die Damen von einem Kantersieg zum nächsten eilen, sind die Herrenteams eher am unteren Tabellenabschnitt angesiedelt und kämpfen um Punkte für den Klassenerhalt. Der positiven Stimmung tut dies bislang keinerlei Abbruch, war man sich der großen Aufgabe doch bereits im Vorfeld der Saison bewusst. Die Damen dürfen diese Woche pausieren, doch auch so ist am Wochenende Einiges los in Handball-Buchen.

Den Auftakt ins Handballwochenende markieren die Jüngsten. Die gemischte E-Jugend wird mit ihrem Betreuerduo die Fahrt in die Kreisstadt antreten und um 13:00 Uhr gegen den TV Mosbach einen Sieger ermitteln. Kurz darauf, nämlich um 13:30 Uhr bestreitet die männliche C-Jugend andernorts ihr Auswärtsspiel. Mit einem Sieg bei der zweiten Mannschaft der neu ins Leben gerufenen Jugendkooperation JH Flein-Horkheim könnten die jungen Buchener den Kontakt zur Spitzengruppe halten. Um 18:00 Uhr fällt der Blick dann wieder auf die Mosbacher Jahnhalle, denn auch die weibliche C-Jugend ist am Samstag aktiv. Beim bislang sieglosen Nachbarn aus Mosbach, soll hier der zweite Derbysieg des Tages eingefahren werden.

Ebenfalls um 18:00 Uhr gehen dann auch endlich die Lichter in der Buchener Sport- und Spielhalle an. Das Vorprogramm zum Landesligaheimspiel gestaltet die männliche B-Jugend. Sie empfängt die punktgleich auf Rang 2 liegende HSG Hohenlohe und wird alles daran setzen, den Kontrahenten tabellarisch hinter sich zu lassen und die Spitze anzugreifen. Mit einem Sieg in der Tasche können sich die Jungs der B-Jugend anschließend ihrer zweiten großen Aufgabe des Tages widmen und um 20 Uhr ihren Platz an den Trommeln einnehmen. Denn dann wird der Hexenkessel zum zweiten Mal in acht Tagen zum Schauplatz einer Landesliga-Partie.

Nachdem am vergangenen Samstag nach großem aber letztlich vergeblichem Kampf eine schmerzhafte Niederlage gegen den Tabellennachbar aus Friedrichsfeld konstatiert werden musste, besteht nur eine Woche später schon Gelegenheit zur Wiedergutmachung. Zu Gast ist der TV Bammental der es sich mit 7:5 Punkten im Mittelfeld des Landesligatableaus bequem gemacht hat. Einfacher als gegen Friedrichsfeld wird das Spiel aller Voraussicht nach nicht, doch ist zu hoffen, dass sich so langsam eine Lernkurve bei der jungen Mannschaft von Sebastian Wiener bemerkbar macht. Allzu oft gingen in den letzten Wochen Spiele unnötigerweise verloren, weil sich kurze Phasen der Lethargie ins sonst sehr überzeugende Buchener Spiel einschlichen. Daran muss das Team reifen und sich wenn irgend möglich schon diesen Samstag mit zwei Punkten belohnen. Erstmalig veranstaltet der TSV im Rahmen des Landesliga-Heimspiels eine Fan-Party: alle Zuschauer werden dazu ermuntert, die Farben ihres Lieblingsvereins zu tragen – bevorzugt natürlich grün und weiß. Im Anschluss an die Partie können dann an der Bar beim einen oder anderen Drink die wichtigsten Szenen des Spiels rekapituliert werden.

Am Sonntag müssen die weiblichen Vertreterinnen der B-Jugend  um 13:30 Uhr bei der JSG Tauberfranken auf einen Auswärtssieg hoffen.  Würden die Mädels einen Sieg einfahren, wäre es der zweite Erfolg im dritten Auswärtsspiel.

Was für das Landesligateam gilt, das gilt in gleichem Maße auch für die Vertretung in der Kreisliga: Punkte müssen her, um dem Tabellenkeller zu entfliehen. Mit der SG Schozach-Bottwartal 4 wartet in der Fremde eine Mannschaft, die als durchaus schlagbar einzuschätzen ist. Während der TSV Buchen 2 bislang einen Sieg aus sieben Spielen verbuchen kann, rangiert die Spielgemeinschaft aus dem Heilbronner Umland in der Tabelle mit zwei Siegen lediglich zwei Plätze davor. Ein Punktgewinn sollte also am Sonntag um 17:30 Uhr im Bereich des Möglichen liegen.