Weiterer Schritt in Richtung Meisterschaft

Männliche B-Jugend mit 35:20 Heimsieg gegen den SV Heilbronn

Geschrieben von Linus Kieser

Zu ungewohnt früher Zeit traf sich die männliche B-Jugend des TSV am  Sonntagmorgen in heimischer Sport- und Spielhalle. Der Grund war offensichtlich. Das zweite Heimspiel des Jahres stand an. Gegner war der SV Heilbronn, welcher auf dem fünften Tabellenplatz der Bezirksliga im HVW rangiert. Aufgrund des souveränen Auswärtssieges der letzten Woche fanden sich die Heimischen Jungs auf den ersten Platz wieder. Diesen galt es zu verteidigen. Entsprechend ehrgeizig fielen die Worte des Trainers Nirmaier aus. „Wir haben im Hinspiel hoch gewonnen, das wollen wir heute wiederholen und am besten noch einen draufsetzen“.

Doch zu Beginn des Spiels sah es aus, als würde der SV Heilbronn gerne die Punkte aus Buchen entführen. Das Duell wurde von Anfang an sehr körperbetont geführt, so kam es, dass der Schiedsrichter nach 10 Minuten bereits drei Mal auf den Sieben-Meter-Punkt gedeutet und zwei Spieler verwarnt hatte. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 7:3 für die Gastgeber, die sich durch die rabiate Spielweise ihres Gegners nicht großartig beeinflussen ließen. In der 15. Minute, beim Spielstand von 8:4 zog der Trainer der Schwaben die grüne Timeout-Karte und stellte seine Mannschaft neu ein. Auf Buchener Seite wurde lediglich dazu aufgerufen nun nicht in Hektik zu verfallen und das große Potential des Teams abzurufen. Doch das Spiel wurde nach dieser Auszeit nicht unbedingt besser. Es schlichen sich auf beiden Seiten viele Fang- und Passfehler ein, durch welche die Partie verlangsamt wurde. Bis zur Halbzeit konnte der TSV seinen Vorsprung auf 7 Tore ausbauen und es ging mit 17:10 in die Kabine. „Jungs, jetzt geht da raus und zeigt, dass ihr nicht umsonst da ganz oben steht. Wir führen zwar aber ihr wisst wie schnell das wieder Kippen kann. Außerdem brauchen wir weitere Tore fürs Torverhältnis, wenn es um die Meisterschaft geht.“, so ging die Mannschaft in Grün wieder auf die Platte und ließ sich von der weiterhin harten Spielführung des SV Heilbronn nicht stören. Das Duell gewann zwar keinen Schönheitspreis, doch konnte man auf heimischer Seite immer mehr Tore aufs Konto verbuchen, ohne große Gegenoffensiven der Gäste zuzulassen. Selbst die zweite Auszeit des Gästetrainers konnte am Ausgang des Spiels nichts mehr ändern. So stand am Ende ein deutliches 35:20 auf der Anzeigetafel.

Alles in allem war der Sieg der Heimteams zu keinem Zeitpunkt des Spiels in Gefahr. Die Devise lautet nun: Weitermachen und Punkte in Richtung Meisterschaft einfahren. Diese wird von zu Spiel zu Spiel wahrscheinlicher, denn der große Konkurrent TV Mosbach liegt nun mit der selben Anzahl an Spielen und zwei Punkten Rückstand auf dem zweiten Tabellenplatz. Man darf gespannt sein, wie sich dieses Kopf-an-Kopf-Rennen weiterentwickelt. Der nächste Auftritt der Buchener Jungs wird am 11.02. um 14 Uhr in Königshofen stattfinden.

Es spielten: Schwab (Tor), Akseven (1), Berberich (4), Bialecki (2), Götz (1), Haaker (1), Kieser (2), Scheuermann (5), Scholz (1), Sunder (5), Walter, Weber (9), Weis (4/2).