Mit Sieg und Meisterschaft die Saison beendet

Das letzte Spiel der Saison 2016/17 für unsere männliche B-Jugend stand am vergangenen Samstag in heimischer Halle auf dem Spielplan. Nach dem Spiel vor 2 Wochen gegen den TV Mosbach hatten sich die Jungs von Trainerstaab Hendrik Nirmaier und Tobias Schork die Meisterschaft in der Bezirksliga im Handballkreis Heilbronn-Franken erspielt.
Doch nun stand das letzte Spiel gegen den Tabellenletzten auf dem Programm. Für die Jungs war das Ziel klar, man wollte das letzte Spiel der Saison im heimischen Hexenkessel gewinnen und den Wimpel für die Meisterschaft vom Staffelleiter übereicht bekommen. Die Absagen der beiden Stammkreisläufer Linus Kieser und Lorenz Berberich machten es nicht gerade einfacher, denn die gegnerische Mannschaft von Trainer Martin Glotz wollte das letzte Spiel um alles in der Welt gewinnen. Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr kampfbetont, somit konnte sich die JSG Tauberfranken immer wieder aus der 2. Reihe ins Tor einnetzen. Die Jungs von Trainer Hendrik Nirmaier lagen somit in der 20. Minute mit 11:13 zurück. Ein Gefühl das man aus den vergangen Spielen nicht so richtig kennt, meist konnten die Jungs immer frei aufspielen und das Spiel diktieren. Doch nun war man im Hintertreffen und musste immer wieder dem einen Tor hinterher laufen. Mit 13:14 ging es dann in die Kabine, dort war die Ansprache klar: „Wir wollen das letzte Spiel der Saison in keinem Falle verlieren, gehen da jetzt raus und Spielen konstant unseren erfolgreichen Handball. Wir sind zurecht Meister geworden und wollen das den Zuschauern zeigen.“
Durch drei schnelle Tore konnte sich der TSV einen kleinen Vorsprung erspielen und zum ersten Mal dieses Spiel anführen. Beim Spielstand von 21:17 griff der Gästetrainer zur grünen Karte um seine Jungs neu einzustellen, dies gelang der Mannschaft aus dem Taubertal auch und somit glichen sie in der 39. Minute zum 22:22 aus. Bis zum Ende entwickelte sich ein Kopf an Kopfrennen, in der 48. Spielminuten ging die JSG dann mit 27:28 in Führung. Doch durch ein schnelles Tor durch Spielermacher Raphael Weber weckte sich die Hoffnung das Spiel doch noch zu gewinnen. 20 Sekunden vor Spielende konnten die Mannschaft aus Tauberfranken zum 29:29 einnetzen. Die Ansage war, deutlich ruhig spielen und auf eine kleine Lücke in der Abwehr zu warten, dies gelang dann auch Kilian Sunder der fast über das gesamte Spiel als gelernter Halbspieler am ungeliebten Kreis agierte. 4 Sekunden vor Ende des Spiels hämmerte er den Ball ins Tor um somit gewann der TSV auch das letzte Saison Spiel mit 30:29.

Durch den Sieg gegen die JSG konnte man sich das 15. ungeschlagene Spiel zuschreiben. Im Großen und Ganzen hatte das Spiel keinen Sieger verdient, doch am Ende war das Glück auf der Seite des TSV Buchen.
Eine erfolgreiche Saison ging somit mit dem Meistertitel zu Ende. Man hofft auch nächstes Jahr wieder ein Wörtchen um die Meisterschaft mit zureden. Doch nun geht es für die Jungs in die wohlverdiente Frühlinspause.
Beste Schützen: R. Weber 8 Tore (TSV Buchen), J.Brachs 12 Tore (JSG Tauberfranken)

Es spielten:
Neubauer Schwab (beide Tor), Walter (3), Scholz (1), Bialecki (1), Sunder (3), Aksenen, Weis (4), Weber (8), Haaker (4), Scheuermann (6).