Gewinnen kann so bitter sein

Handball-Landesliga: Trotz eines Heimsiegs gegen den TV Schriesheim im letzten Spiel findet das Abenteuer „Landesliga“ für den TSV Buchen ein jähes Ende

Ein letztes Spiel blieb dem TSV Buchen noch. Eine letzte Chance, einer durchwachsenen Debütsaison in der nordbadischen Landesliga einen glücklichen Schlusspunkt zu setzen. Eine Chance, die freilich nur noch eine theoretische war – schließlich würde ein Sieg im letzten Spiel gegen den TV Schriesheim nur dann den Klassenerhalt für den TSV bedeuten, wenn im Parallelspiel der Konkurrent aus Malschenberg sein Spiel verlöre. Taktieren hatte also für die Buchener keinen Sinn mehr. Ein Sieg war das erklärte Ziel für den letzten Spieltag. Alles andere hatte man nicht mehr in eigener Hand. Mit Einsatz und Entschlossenheit erledigte Buchen tatsächlich seinen Job, schlug mit einer Willensleistung den deutlich besser platzierten TV Schriesheim mit 25:22 und muss am Ende aufgrund des für Buchen ungünstigen Resultats aus Malschenberg doch den schweren Gang in die Bezirksliga antreten. Weiterlesen