Damen aus Buchen kämpfen sich zur Tabellenspitze

Durch einen souveränen Sieg gegen die HSG Koch/Stein 2 stehen Buchens Damen auf dem 1. Tabellenplatz

 Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende in Hohenlohe, holten die Damen auch dieses Wochenende in heimischer Halle zwei Punkte. Zu Gast waren die Damen des HSG Koch/Stein 2, die an diesem Abend die Tabellenführung verteidigen wollten. Von Beginn an war allen klar, dass es kein leichtes Spiel gegen den Tabellenführer wird und jeder sein Bestes geben muss.

Unmittelbar nach dem Anpfiff des Schiedsrichters zeigten die TSV Damen eine starke Abwehrleistung und gingen somit mit 4:0 in Führung. Nach weiteren sechs Minuten konnten sich die Damen auf ein 7:2 absetzen. Trotz der überragenden Abwehrleistung der ersten 15 Spielminuten konnten sich die Gegner bis zur Halbzeit zu einem Zwischenstand von 9:7 heran kämpfen.

Mit einer motivierenden Ansage in der Kabine, ging es zurück auf das Spielfeld. Doch nach jedem Hoch kommt auch ein Tief, welches sich durch den Ausgleich der Gegner in der 43. Spielminute zeigte. Die TSV Damen gaben nicht auf und bewiesen ihre Rückraumstärke sowie eine kämpferische Teamleistung. So konnte man sich zur 49. Spielminute  mit fünf Toren absetzen – Spielstand 17:12. In den letzten zehn Minuten vielen zwar Tore auf beiden Seiten, jedoch schafften es die Gegner nicht sich heranzukämpfen, außerdem bauten die Damen ihre Führung aus. In der letzten Spielsekunde setzte Lena Edelmann den Schlusspunkt zum verdienten Sieg. Mit dem Endstand von 22:15 schafften es die Damen sich vorläufig den ersten Platz der Tabelle mit 5:1 Punkten zu sichern.

Am kommenden Wochenende ist die Damenmannschaft beim HC Stauffer Bad Wimpfen zu Gast. Wir freuen uns auf mitreisende Gäste, die uns durch ihre Unterstützung an der Tabellenspitze halten. Anpfiff ist um 18:00 Uhr in der Staufferhalle Bad Wimpfen.

Es spielten: Jessica Just, Elisabeth Schwab (beide Tor), Anna-Maria Weber, Pia Röckel (1), Catharina Henn (8), Celine Schäfer, Laura Engelmann, Stephanie Fischer, Carolin Kraft (2), Kimberley Sohns (1), Theresa Vogel (1) und Lena Edelmann (9).