Frauen-BL: Deutlicher Sieg gegen den direkten Verfolger

Handball-Bezirksliga Damen: Mit dem souveränen 22:12-Sieg sichern sich die Damen des TSV Buchen einen Tabellenplatz im Mittelfeld.

Am vergangenen Samstag bestritten die TSV-Mädels ihr letztes Heimspiel in diesem Jahre. Die Damen empfingen den direkten Konkurrenten die SG Schozach-Bottwartal 2. Die Motivation war
groß gegen die SG einen Sieg in eigener Halle einzufahren, denn mit einem Sieg könnte man im guten Mittelfeld in die Winterpause gehen.

Das Spiel begann für die Buchener Mädels schleppend. Die Abwehr agierte weniger souverän und durchsetzungsfähig als sonst. Doch nach knappen zehn Minuten hatte man sich wieder gefangen
und konnte in der Abwehr, sowie im Angriff punkten. Hervorzuheben ist hier die Spielerin mit der Nummer 7: Celiné Schäfer, die in den letzten zwei Spielen zu ihrer gewohnten Stärke nicht nur in der Abwehr, sondern auch im Angriff kam. Sie netzte im gesamten Spiel sechs mal den Ball ein. Den Halbzeit stand von 13:7 verdanken wir aber nicht nur den Feldspielerinnen, die ein gutes Angriffspiel auf die Beine stellten, sondern auch der Torhüterin Jessica Just, die in der ersten Halbzeit gleich zwei Siebenmeter entschärfte. Mit einer sechs Tore Führung konnte man in die
Pause gehen.

Trainer Andreas Hollerbach lobte seine Mannschaft und appellierte das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und in der zweiten Halbzeit nochmals Gas zu geben. Die zweite Halbzeit begann für die Gastgeberinnen mit einem sechs Tore-Lauf, nachdem die eingewechselte Elisabeth Schwab einen Siebenmeter der Gäste erfolgreich hielt.In der zweiten Halbzeit schafften es die Hausherrinnen dank guter Abwehr- und Torhüterleistung 13 Minuten lang keinen Gegentreffer zu bekommen. Auf Seiten der Buchener Mädels ist die Laufstarke Pia Röckel
hervorzuheben, die in der Abwehr ihre Gegnerinnen auf der Mitte durcheinander bringt und im Angriff durch schnelles Umschalten mit sechs Toren punkten konnte. Alles in allem war es ein eher schleppendes Spiel, das durch lange Angriffe der Gäste für die TSVMädels zu einer Konzentrations-Probe wurde. Aber durch die Unterstützung der eigenen Bank und der Zuschauer auf der Tribüne meisterten die Damen dies souverän. Die Damen des TSV Buchen können nun auf einem überraschenden fünften Tabellenplatz in ihre
verdiente Winterpause gehen und möchten sich für die Unterstützung durch ihre Fans bedanken.

Das nächste Spiel für die Damen findet am Sonntag, den 14.01.2018 um 17.30 bei der HSG Taubertal statt.

Es spielten und trafen: Jessica Just, Elisabeth Schwab (beide Tor), Anna-Maria Weber, Pia Röckel
(6), Catharina Henn (4), Celine Schäfer (6), Laura Engelmann, Stephanie Maurer, Eva Gremminger
(4), Carolin Kraft, Kimberley Sohns (2), Lena Edelmann