Damen-Bezirksliga: Starker Abschluss eines erfolgreichen Heimspielwochenendes

Nach den zahlreichen Siegen am Samstag konnten auch die Damen des TSV Buchen am Sonntagabend zuhause zwei Punkte auf ihr Konto verbuchen.

Am vergangenen Sonntag konnte die Damenmannschaft des TSV ihr Können mal wieder unter Beweis stellen. Mit einen souveränen 25:13 Sieg in heimischer Halle und vor heimischem Publikum konnte man sich nach der Winterpause die ersten zwei Punkte im neuen Jahr sichern. Zu Gast waren  die Damen des HSG Hohenlohe 2. Nach einem eher nervenzerreißenden und emotionalen Hinspiel kam es am Sonntag dann endlich zum ersehnten Wiedersehn. Voller Motivation und vor allem mit dem Ziel das Spiel für sich zu entscheiden startete der TSV in die erste Halbzeit.

Die ersten Minuten verliefen für beide Mannschaften eher erfolglos. So fiel erst in der 5. Minute das erste Tor und die Damen des TSV konnten mit 1:0 in Führung gehen. Mit einer starken Abwehrleistung und einem schnellen Angriff gelang es dem TSV sich nach 14 Minuten Spielzeit mit einem Stand von 4:0 abzusetzen. Nach dem ersten Torerfolg der gegnerischen Mannschaft fielen dann nach und nach die Tore auf beiden Seiten. Jedoch war den Gegner anzusehen, dass sie mit dem schnellen und variationsreichen Angriff des TSV zu kämpfen hatten. So konnte der TSV sich vor allem durch die super 7-Meter-Würfe von Eva Gremminger mit einem Spielstand von 12:6 in die Halbzeitpause verabschieden.

Auch nach der Halbzeitpause gingen die Damen weiterhin top motiviert aufs Spielfeld. Zu Anfang fielen noch auf beiden Seiten die Tore, jedoch konnte sich der TSV immer weiter absetzen. Nach 40 Minuten lautete der Spielstand 18:9. Innerhalb der nächsten 13 Minuten gelang es den Damen des TSV weiter 8 Tore zu erzielen und durch die starke Abwehr und die klasse Torwartleistung nur zwei Tore zu kassieren. Somit setze man sich mit 14 Toren Unterschied ab. Gegen Ende gelang  dann den Damen der HSG nochmals 2 Treffer und somit zeigte die Uhr nach 60 Minuten einen Endstand von 25:13.

Nächste Samstag geht es Auswärts gegen den Tabellennachbarn HSG Kochertürn/Stein 2. Für die TSV-Damen heißt es dann an die gezeigte Leistung anzuknüpfen und die wichtigen zwei Punkte mit nach Hause zu holen.

Es spielten: Jessica Just, Elisabeth Schwab (beide Tor), Lena Edelmann(2), Laura Engelmann, Stephanie Fischer, Eva Gremminger(10/8), Catharina Henn(5), Carolin Kraft, Pia Röckel(2), Celine Schäfer(4), Kim Sohns(2), Theresa Vogel, Sophia Walter, Anna-Maria Weber