Damen Berziksliga: Emotionales Spiel erwartet

Damen treffen auf HC Staufer Bad Wimpfen – Spitzenspiel um die Meisterschaft bei der weiblichen B-Jugend

 Der letzte Handballspieltag erwarten die Buchener Fans und Zuschauer in der heimischen Sport – Spielhalle vor der kleinen Faschenachtspause. Die Damen treffen in einem hochklassigen Spiel auf Bad Wimpfen. Die Herren  2 sind ebenfalls in heimsicher Halle aktiv.

Eröffnet wird der Handball Samstag mit einem echten Spitzenspiel, indem es für die weibliche B-Jugend von Trainer Ralf Rohmann und Marion Michael um die Meisterschaft geht. Mit einem Sieg hätte man den Titel so gut wie sicher. Am letzten Sonntag verlor man gegen die JSG Hardhausen/Züttlingen recht deutlich und genau dieser Gegner ist Buchens größter Konkurrent. Die JSG wird dieses Selbstvertrauen mit in den Odenwald nehmen, denn sie treffen in binnen 6 Tagen wieder aufeinander. Für die Buchener Mädels zählt nur ein Sieg und man hätte den Titel fast in den Händen. Los geht es zu diesem frühen Topspiel um 11 Uhr.

Danach darf die weibliche A-Jugend gegen den Tabellenvierten HSG Hohenlohe antreten.

Der TV Bad Rappenau wird um 14:30 Uhr Gegner der männlichen C-Jugend sein. Die Mannschaft von Trainer Achim Wawatschek wird leichter Favorit für die Partie sein, trotzdem sollte man in keinem Falle den Gegner aus der Kurstadt unterschätzen.

Ab 16:15 Uhr findet ein weiteres Topspiel um die Vizemeisterschaft in der männlichen B-Jugend Bezirksliga statt. Die Mannen in Grün treffen auf den Tabellenzweiten Bad Rappenau, mit einem Sieg würde man Tabellenplatz 2 erobern.

Für die zweite Herrenmannschaft läuft es derzeit wie am Schnürchen, mit 14:10 Punkten steht man sehr gut auf einem 4 Rang und es ist noch eine bessere Platzierung möglich. Die Mannschaft passt derzeit sehr gut zusammen, vor allem Janik Weis hält die zweite Mannschaft immer wieder im Spiel und glänzt selbst mit grandiosen Toren. Ebenfalls die „Neulinge“ Manuel Scholz, Kilian Sunder und Simon Schwab zeigen auf der Platte das mit ihnen zurechnen ist, vor allem Marcel Weis hat sich mit seinen 17 Jahren zu einem der wichtigsten Spieler in der Mannschaft entwickelt. Das Spiel gegen den Tabellenletzten TSG Heilbronn 2 beginnt um 18 Uhr auch dort ist die Generation „Neulinge“ wieder am Start.

Um 20 Uhr geht es zur „Prime Time“ für die Damenmannschaft nur um eines, der Sieg soll am Ende auf der Anzeigetafel stehen. Die HC Staufer Bad Wimpfen ist mit dem TSV Buchen im vergangenen Jahr in die Bezirksliga des HVW aufgestiegen, schon im letzten Jahr hatten es die Spiele gegen die Stauferbären in sich. Auch das Hinspiel in der Stauferhalle war ein echter Krimi und wurde mit 14:16 verloren, dieses Ergebnis soll pünktlich zur Faschenacht nicht wiederholt werden, den die Buchener Damen wollen den Fans und Zuschauern ein Sieg zur närrischen Zeit schenken. Doch die Mannschaft von Andreas Hollerbach ist gewarnt und will sich in keinem Falle von der Hektik und den Emotionen anstecken lassen. Den für Hollerbach ist eines klar, es ist für die Damen das wichtigste Spiel der Saison und da werden die Emotionen ihren lauf nehmen.

 

Los geht es am Samstag mit dem erfahrenen Schiedsrichter  Jens – Uwe Bergel um 20 Uhr im Buchener Hexenkessel.