Ärgerliche Niederlage im Derby!

Derbyzeit am Samstag in der Sport- und Spielhalle in Buchen, bei der „1B“ des TSV Buchen gab nämlich die zweite Mannschaft des TV Mosbach ihre Visitenkarte ab. Bereits im Hinspiel entwickelte sich eine spannende Partie bei der sich die Kreiststädter mit 32:27 durchsetzen konnten. Auch die Tabellensituation versprach ein brisantes Spiel, Buchen auf Platz 4 und die Mosbach auf Platz 2. Da Mosbach jedoch jeden Punkt benötigt, um den erwünschten Wiederaufstieg zu erreichen gingen sie als kleiner Favorit in das Spiel.

Den besseren Start in das Derby erwischten jedoch die Buchener, die innerhalb der ersten Spielminuten eine sattelfeste Abwehr hinstellten – die auch nicht durch eine frühe Zeitstrafe ins Wanken geriet – und druckvoll im Angriff agierten. So bat der Gästetrainer bereits nach sieben gespielten Minuten und dem Spielstand von 5:2 zu einer einminütigen Besprechung. Offensichtlich fand er hierbei die richtigen Worte zu seiner Mannschaft, denn in Folge fanden die Mosbacher besser ins Spiel und konnten relativ schnell auf 6:6 unentschieden stellen.

Nun entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, dass vorallem durch die ruppige und zum Teil überharte Abwehrarbeit des TV Mosbach und damit einhergehende Zeitstrafen geprägt war. Jedoch gelang es den Männern in grün & weiß nicht immer die ergebende Überzahlsituationen konsequent auszuspielen und so ging es beim Spielstand von 15:15 in die Halbzeitpause.

Kirchgeßner lobte seine Mannen für die gute Anfangsphase des Spieles und deklarierte Marschroute für die zweite Halbzeit. Diese konnte durch die TSVler auch in der Anfangsphase des zweiten Spielabschnittes gut umgesetzt werden und so konnte Jonas Weber in der 33. Spielminute zum 18:18 ausgleichen. Was jedoch dann passierte, erscheint unerklärlich. Dem Favoriten gelang es durch den Einsatz von zwei Kreisläufern immer wieder die Buchener Abwehrreihe zu überwinden und fast ungestört vom Kreis einzunetzen und im Angriff verlierten die Jungs in Grün die Geduld und auch das Glück und so konnten die Mosbacher bis zur 42 Minute einer 7:0 Lauf zum 18:25 hinlegen – die Vorentscheidung!

Der restliche Spielverlauf ist schnell beschrieben, die Kreisstädter verwalteten ihren Vorsprung und den Buchener gelang es nicht mehr entscheiden heranzukommen. So schimierte gegen 19:30 das Endergebnis von 27:38 von der Anzeigetafel der Sport- und Spielhalle. Mit Sicherheit ist dieses Ergebnis um einige Tore zu hoch, jedoch geht der Sieg für die Kreisstädter natürlich vorallem in Hinblick auf die zweite Halbzeit in Ordnung!

Abschließen sei festgehalten, dass die Mannschaft auf die gezeigte Leistung in der ersten Halbzeit aufbauen kann und den Großteil der zweiten Halbzeit am besten direkt auf dem Gedächtnis streicht! Jedoch stellt diese Niederlage für die „1B“ des TSV Buchens kein Beinbruch da, denn das Saisonziel Klassenerhalt erscheint mit einem guten vierten Tabellenplatz und einer positiven Punktebilanz zum Greifen nahe!

Die Chance es besser zu machen, hat die Mannschaft am nächsten Samstag den 24. März. Dann steht nämlich gleich ein weiteres Schmankerl für die Mannschaft auf dem Spielplan. Denn es geht zu einem weiteren Derby zur Verbandsligareserve nach Tauberbischofsheim. Die Heimmanscht befindet sich gegenwärtig noch voll im Aufstiegsrennen auf Platz 3 und das Hinspiel endete nach einer umkämpften Schlussphase unentschieden, Spannung ist in der Grünewaldhalle somit auf jeden Fall garantiert!

Es spielten: Bleifuß, Schwab (beide Tor), Weber (4/1 davon Siebenmeter), Scholz (2), Scholl (1), Sunder (1), Djapa (2), Weis (3), Kleinert (9/1), Rohmann (5)