Die Damen des TSV Buchen sichern sich 2 wichtige Punkte im letzten Heimspiel

Am Samstag ging es für die Damenmannschaft im letzten Heimspiel der Saison gegen die TSB Horkheim um 2 wichtige Punkte. Für den TSV wäre mit zwei Siegen in den letzten zwei Spielen noch Platz 6 greifbar. Für Horkheim ging es um wichtige Punkte im Abstiegskampf und somit reisten die Gäste hoch motiviert und fest entschlossen, den TSV zu besiegen, in Buchen an.
Trainer Andreas Hollerbach stellte seine Mädels gut auf die Gegner ein und verlangte höchste Konzentration und Kampfgeist.

Schon in den ersten Minuten war klar, die Damen des TSB Horkheim würden es den Mädels in Grün nicht leicht machen und legten mit zwei Toren vor. Die Abwehr des TSV lies immer wieder Lücken offen und auch im Angriff schienen die Damen ihre Schwierigkeiten zu haben. Viele Abschlüsse landeten neben dem Tor oder in den Händen der gegnerischen Torfrau. Durch zahlreiche 2-Minuten-Strafen auf beiden Seiten und hektischem auftreten der Heimmannschaft schafften es die Damen nicht in Führung zu geraten und mussten die Horkheimer über ein 4:4 und 6:6 davon ziehen lassen und somit zeigte die Uhr zur Halbzeitpause einen 5-Tore-Rückstand für die Mannschaft des TSV Buchen an. Halbzeitstand: 7:12

Hängende Köpfe und frustrierte Stimmung über die eigene Leistung waren in der Kabine der Mädels vorzufinden. Doch noch war das Spiel nicht abgepfiffen. Ein aufgebrachter Andy Hollerbach machte deutlich, die nächsten 30 Minuten wieder in die eigene Hand zu nehmen und das Spiel zu Beginn der Halbzeit zu drehen.
Mit dieser Einstellung und einigen personellen Veränderungen ging der TSV wieder auf die Platte und schaffte es, in den ersten zwei Minuten mit drei Toren aufzuschließen. Es schien, als stände eine komplett andere Mannschaft auf dem Feld als in der ersten Halbzeit. Das Spiel hatte an Tempo gewonnen und die Bälle wurden sicher eingenetz. Somit schafften es die Damen in grün in der 40. Minute durch ein 7m-Tor durch Catharina Henn zur ersten Führung zum 14:13 Spielstand. Ab diesem Zeitpunkt war klar, man will die Führung weiter ausbauen und die Punkte zuhause behalten. Dies gelang den TSV Damen jetzt ohne Probleme. In die Karten spielte dann noch die Abwehrumstellung der Gäste auf eine 4:2-Abwehr, welche große Lücken zu Gunsten des TSV riss. Kurz vor Abpfiff konnte die eben eingewechselte Alina Friedmann durch ein 7m-Tor den Endstand auf 21:17 festsetzen.

Das Ziel der Damenmannschaft war es, sich zuhause mit einem Sieg von den heimischen Zuschauern zu verabschieden. Dank einer starken Mannschaftsleistung konnte dies, trotz einer schlechten 1. Halbzeit, auch umgesetzt werden.
Nächsten Samstag müssen die Damen nochmals auswärts ran und treffen im letzten Spiel der Saison 2017/2018 auf die SG Schozach-Bottwartal 2. Mit einem Sieg möchte man dort die Saison beenden. Anpfiff ist am Samstag, den 28.04.2018 um 14:45 Uhr in der Langhanshalle in Beilstein.

Es spielten und trafen: Jessica Just, Elisabeth Schwab (beide Tor), Anna-Maria Weber, Pia Röckel (5), Sophia Walter, Catharina Henn (6/davon 2 7m), Celine Schäfer (2), Eva Gremminger (2), Carolin Kraft, Kimberley Sohns (2), Theresa Vogel, Lena Edelmann (3), Alina Friedmann (1/1)