Archiv der Kategorie: 2. Männermannschaft

Souveräner Sieg im zweiten Heimspiel des Jahres!

Handball-Kreisliga A: 31:18 Sieg gegen die SV Heilbronn am Leimbach 2 – Nächste Woche gegen HSG Lauffen-Neipperg 2

Zum zweiten Heimspiel im Jahre 2018 hatte die zweite Männermannschaft des TSV Buchens, den Absteiger SV Heilbronn am Leimbach 2 zu Gast in der heimatlichen Sport- und Spielhalle zu Gast. Zum Saisonstart konnte man bereits die Gäste auswärts mit 28:16 besiegen. Auch im weiteren Verlauf der bisherigen Saison konnte die SV Heilbronn die Erwartungshaltung eines Absteigers nicht erfüllen und rangiert momentan mit 4 Pluspunkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die Gastgeber aus Buchen hingegen finden sich nach einer guten Hinrunde im oberen Tabellendrittel wieder. Daher war die Favoritenrolle eigentlich verteilt, jedoch glichen die Mannschaft der Gäste nicht wirklich mit dem des ersten Aufeinandertreffens und somit warnte TSV-Betreuer Uwe Kirchgeßner seine Mannen den SV Heilbronn am Leimbach 2 nicht zu unterschätzen. Souveräner Sieg im zweiten Heimspiel des Jahres! weiterlesen

Final Four in Buchener Sport- und Spielhalle

Pokalfinale des Handballkreises NOK – dazwischen Herren 2 gegen Crailsheim

Das diesjährige Pokalfinale des Handballkreises Neckar-Odenwald-Tauber findet am Sonntag, 7. Januar in der Buchener Sport- und Spielhalle statt.

Die diesjährigen Mannschaften sind die HSG Dittigheim-Tauberbischofsheim, HG Königshofen-Sachsenflur, TV Hardheim und der Gastgeber aus Buchen.

Der TSV Buchen konnte sich durch die Siege gegen Walldürn, Lauda und Bad Mergentheim für das Halbfinale qualifizieren. Die drei anderen Mannschaften aus Hardheim, Tauberbischhofsheim und Königshofen waren fest für das Final Four gesetzt.

Der Bezirksligist aus Buchen trifft im ersten Halbfinale auf den Verbandsligisten HSG Dittigheim-Tauberbischofsheim, beide Mannschaften stehen in ihren Ligen im unteren Tabellenbereich und wollen den Pokal als einen Test für die Liga nutzen. Los geht es um 14:30 Uhr.

Ab 16 Uhr spielt die Badenligamannschaft des TV Hardheim gegen einen weiteren Verbandsligisten aus Königshofen, auch diese beiden Mannschaften kämpfen derzeit um den Klassenerhalt in ihren Ligen. Der TV Hardheim geht als Favorit in das Final Four und ist Rekordsieger des Pokals.

Ab 17:15 bestreitet die zweite Herrenmanscht ihr erstes Saisonspiel im Jahre 2018, sie treffen auf den Aufsteiger aus Crailsheim die mit 5:11 Punkten auf dem neunten Platz liegt. Die Reserve aus Buchen liegt mit 9:9 Punkten auf einem guten sechsten Rang. Mit einer vollen Bank sollte ein Sieg auf jeden Fall möglich sein.

Das Finale wird um 19 Uhr stattfinden.

 

Information an die Buchener Handballer:

Die Spartenversammlung der Buchener Handballer wird am 12.01 um 18:30 Uhr im TSV Sportheim (Stadion) stattfinden. Eingeladen sind alle Aktiven und ehemaligen Spieler ab der C-Jugend, sowie alle Intressenten.

Solides Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer

23:30 (10:13) Heimniederlage gegen die SG Schozach-Bottwartal 3 – Nächste Woche direktes Rückspiel!
 

Nach wohl einem der besten Saisonstarts der zweiten Mannschaft des TSV Buchens in der jüngsten Vergangenheit, biegt die Hinrunde der Kreisliga A so langsam in die Zielgeraden ein. Doch bevor es in den Weihnachtsurlaub geht stehen noch drei schwere Spiele für die Mannschaft, zwei davon gegen den Absteiger und ungeschlagenen Tabellenführer SG Schozach-Bottwartal 3, auf dem Spielplan. Das erste Spiel gegen die SG Schozach-Bottwartal am 18.11 in der heimischen Sport- und Spielhalle stand aber unter keinem guten Stern, auf Grund von Verletzungen und Krankheiten konnte Betreuer Uwe Kirchgeßner nur auf sieben Feldspieler zurückgreifen.

Zu Beginn des Spieles gelang es dem TSV Buchen in Form von Paul Rohmann direkt mit 1:0 in Führung zugehen – vorweggenommen sollte dies jedoch die einzige Führung im Verlauf des Spiels sein. Anschließend fand man jedoch auf Seiten der Buchener immer weniger die Lücken in der kompakten Gästeabwehr und so konnten die Gäste bis zum 5:8 in der 16. Spielminute sich absetzen. In einer Auszeit – beantragt durch den Gästetrainer – fand jedoch der Buchener Betreuer Uwe Kirchgeßner wohl die besseren Worte und so konnten die Mannschaft in Grün durch drei Tore in Folge auf 8:8 stellen. Jedoch gelang es leider nicht, den Zwischenspurt bis zur Halbzeitpause aufrechtzuerhalten und so gelang es den Gästen bis zur Halbzeit wieder auf drei Tore (10:13) davonzuziehen.

In der zweiten Spielhälfte konnte sich die Mannschaft auch aus Gründen des dünnen Spielerkaders leider nicht mehr weitere an die Gäste heranarbeiten und diese verwalteten ihren Vorsprung souverän und konnten diesen gegen Spielende auch noch auf sieben Tore zum 23:30 Endstand ausbauen.

Mit Hinblick auf der gezeigten Leistung und den personellen Möglichkeiten kann man auf Seiten der Buchener mit dem Spiel mit Sicherheit zufrieden sein. Mit einer etwas besseren Chancenverwertung (drei verschossenen Siebenmeter) und einer engagierten Abwehrarbeit hätte man das Spiel mit Sicherheit länger offen gestalten können. Bereits am nächsten Sonntag hat die Mannschaft die Möglichkeit – mit hoffentlich breiterem Kader – es besser zu machen und der SG Schozach-Bottwartal den ersten Punkteverlust zu bescheren. Dann trifft man nämlich in Abstatt direkt wieder aufeinander!

Es Spielten: Schwab, Djapa (beide Tor), Ries (2), Dietrich (7/2 davon Siebenmeter), Scholl (2), Rohmann (4), Weis (3), Kleinert (4/2), Klein (1)

Punkteteilung nach spannender Schlussphase!

30:30 Unentschieden gegen die HSG Tauberbischofsheim/Dittigheim 2 – Nächste Woche gegen Tabellenführer
 

Nach dem verlorenen Derby am vergangen Wochenende gegen die zweite Vertretung des TV Mosbach stand für die zweite Männermannschaft des TSV Buchen gleich das nächste Spiel gegen einen Gegneraus der Nachbarschaft an. Den Gegner in der heimischen Sport- und Spielhalle sollte die Verbandsliga- Reserve der HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim sein. Neben der örtlichen Nachbarschaf sorgt auch die Tabellensituation für zusätzliche Brisanz, so stehen beide Teams punktgleich auf dem dritten Tabellenplatz.

Trotz der Vielzahl von Verletzten, konnte Betreuer Kirchgeßner auf eine volle Bank zurückgreifen und so war die Marschroute klar: Tempohandball von Beginn an weg. Dieses Vorhaben konnten die Gastgeber jedoch, insbesondere in der Abwehr nicht umsetzen und so war es in der Anfangsphase Björn Progl der Gäste welche mit seinen vier Toren dem Spiel seinen Stempel aufdrückte. So stand es nach 8 Spielminuten 3:5 für die Gäste aus dem Taubertal. Anschließend fanden die Buchener aber besser in das Spiel und konnten so den Rückstand in eine 7:5 Führung verwandeln. Auch eine durch den Gästetrainer einberufene Auszeit in der 15. Spielminute konnte den Spielverlauf nicht beeinflussen und es gelang keiner Mannschaft sich im Verlauf der ersten Spielhälfte sich weiter abzusetzen. So ging es auch bei dem Spielstand von 14:13 für die Buchener in die Halbzeitpause.

Für die zweite Halbzeit nahmen sich die Gastgeber vor die sich im Angriff bietende Chancen besser zu Nutzen und in der Abwehr jeder eine Schritt für seinen Nebenmann mehr zugehen. Jedoch konnte sich auch in der zweiten Halbzeit keine Mannschaft merklich absetzen und der Spielstand pendelte immer hin und her und erreichte sein Finale in einer spannend Schlussphase. Die Buchener lagen durch ein Tor von Kai Dosch in der 58. Spielminute mit 30:28 in Führung. Der anschließende Angriff der HSG konnte jedoch nicht abgewehrt werden und Felix Bleifuß im Tor musste bei noch knapp anderthalb Minuten auf der Uhr hinter sich greifen. Der anschließende Angriff konnte durch die Buchener – nicht im Ziel untergebracht werden und im Gegenzug gelang es den Gästen in Form von Stefan Popp auf der Rechtsaußenposition auf 30:30 zustellen. Bei verbleibenden acht Sekunden zückte der Buchener-Betreuer Kirchgeßner die Auszeitkarte und versuchte noch eine Möglichkeit zu finden das Spiel noch für sich zu entscheiden. Jedoch gelang es nicht eine Torchance zu Generieren und der verbleibende direkte Freiwurfversuch von Janik Weis fand auch nicht mehr das Ziel in das Gästegehäuse.

Sicherlich wäre für die junge Buchener Mannschaft mit etwas mehr Glück und auch vielleicht der richtigen Bewertung zweier Schlüsselszene kurz vor dem Ende des Spieles durch den Schiedsrichter durchaus ein Sieg drinnen gewesen. Im Zuge des Spielverlaufes lässt sich die Punkteteilung aber als gerecht einstufen.
Der Spielplan hat jedoch auch in den nächsten Wochen für die Mannschaft keine einfacheren Aufgaben parat, so geht es nächsten Samstag den 18. November um 20 Uhr gegen niemand geringerem wie dem aktuellen verlustpunktfreien Tabellenführer SG Schozach-Bottwartal 3.

Es spielten: Bleifuß, Schwab (beide Tor), Ries, Dietrich, Bialecki, Scholl (3), Rohmann (5), Zuzarovski (3/2 davon Siebenmeter), M. Weis, J. Weis (6), Kleinert (7), Klein (1/1), Dosch (5)

„Odenwaldderby“ in der Buchener Sport und -Spielhalle

Faschenachtseröffnungsfeier im Hexenkessel –

Herren 2 gegen HSG Dittig/TBB 2

11.11., 11.11 Uhr es ist wieder soweit, die Buchener Faschenacht wird eröffnet, dazu passt natürlich am besten ein Heimspieltag  der Buchener Handballer und dieser Tag wird mit einem spektakulären Spiel zu Ende gehen. Der TSV Buchen trifft zum Odenwaldderby auf den TV Mosbach. Die Herren 2 spielen davor in einem kleinen Derby gegen die HSG Dittigheim – Tauberbischofsheim 2.

Los geht es schon am frühen Morgen um 11 Uhr für die gemischte D-Jugend von Erfolgstrainer Simon Wawatschek, sie treffen auf den noch ungeschlagenen TV Hardheim.  Danach geht es mit der gemischten E-Jugend um 12:30 Uhr weiter, sie treffen ebenfalls auf den TV Hardheim.

Ab 14:15 Uhr geht es für die weibliche C-Jugend von Fabian Nirmaier nach einer langen Pause wieder los, sie treffen auf den Tabellenvierten aus Mosbach.  Die weibliche A-Jugend hat bisher noch keinen Sieg auf dem Konto und hofft gegen den TB Richen in eigener Halle den ersten Sieg zu schaffen. Los geht es für die „Mädels“ um 16 Uhr.

Nach dem verloren Derby am vergangen Wochenende gegen den TV Mosbach 2 ist die Reserve vom TSV auf Wiedergutmachung aus. Die Mannschaft liegt mit 8:4 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz, ihr Gegner aus dem Taubertal hat exakt dieselben Punkte und liegt ebenfalls punktgleich auf Rang 3. Mit einem Sieg könnte man den Kontakt im oberen Tabellenbereich halten und das Ziel „Klassenerhalt“ immer möglicher erscheinen lassen. Los geht es zur gewohnten Zeit für unsere zweite Männermannschaft um 18 Uhr.

Doch nun kommen wir zu einem der spannendsten Spiele in der Bezirksliga des Handballkreises Heilbronn-Franken, der TSV Buchen lädt zum Odenwaldderby gegen den TV Mosbach ein. Die Spiele gegen die Kreisstädter waren schon immer intensiv und extrem spannend und meistens hatte der TV Mosbach am Ende das Glück auf seiner Seite, somit geht der TV Mosbach als klarer Favorit ins Spiel. Auch die Tabelle spricht in dieser Saison eindeutig für den TV Mosbach, die Habamos liegen mit 10:2 Punkten punktgleich mit der HSG Hohenlohe auf Rang 1 der Tabelle. Der TSV Buchen steht nach der Niederlage gegen den TB Richen mit 6:6 Punkten  auf Rang 7. Für Coach Sebastian Wiener kommt es vor allem darauf an, dass man ruhig das Spiel beginnt und sich nicht verunsichern lässt. Ein weiterer Vorteil wird sein, dass Wiener auf eine volle Bank zurückgreifen kann und Philipp Kraft wird wieder 100 % einsatzfähig sein.

Die Zuschauer werden bestens versorgt sein, auch mit einer Bar wird für das leibliche Wohl gesorgt.

Die Spieler von beiden Mannschaften hoffen auf zahlreiche Unterstützung der beiden Fanlager.

Infos zur Parkmöglichkeiten für die Fans:

Dr- Fritz-Schmitt-Ring oder Kilgensmühle ( Paganini)

 

Die Spiele in der Übersicht:

Gemischte D Jugend 11 Uhr: TSV Buchen-TV Hardheim

Schiedsrichter: Walter

Gemischte E Jugend 12:30 Uhr: TSV Buchen-TV Hardheim

Schiedsrichter: Walter

Weibliche C-Jugend 14:15 Uhr: TSV Buchen-TV Mosbach

Schiedsrichter: Ernst

Weibliche A-Jugend 16 Uhr: TSV Buchen-TB Richen

Schiedsrichter: Wipfler

Männer 2 18 Uhr: TSV Buchen-HSG Dittigheim-Tauberbischofsheim 2

Schiedsrichter: Ansel

Männer 1 20 Uhr: TSV Buchen-TV Mosbach

Schiedsrichter: Derner/Krenz

Sonntag:

Männliche B- Jugend: TSG Schwäbisch Hall-TSV Buchen

Schiedsrichter: Häfner

Knappe Niederlage im Derby gegen den TV Mosbach 2

32:27 Auswärtsniederlage im Derby gegen den TV Mosbach 2– Nächsten Samstag zuhause gegen die HSG Tauberbischofsheim/Dittigheim 2
 

Am Samstag ging es für die Reserve der Buchener Handballer nach Mosbach zum Derby
gegen die zweite des TV Mosbach. Nach dem gelungen Saisonstart mit 8.2 Punkten ging man optimistisch in das Spiel gegen den Aufstiegsfavoriten. Nachdem die Mannschaft aus Mosbach letzte Saison den bitteren
Gang in die Kreisliga gehen musste gingen die Kreisstätter klar aus Favorit in die Partie.Zusätzlich mussten die Buchener aus privaten Gründen auf Ihren Betreuer Uwe Kirchgeßner
verzichten. Dessen Platz auf der Buchener Bank nahm erstmals Tobi Schork im
Männerbereich ein. Auch auf Spielerseite gingen die Buchener sehr dezimiert in das mit Spannung erwartete Derby, wobei die Mosbacher aus dem vollen schöpfen konnten und auf eine volle Bank
zurückgreifen konnten.

Das erste Tor des Spiel war den Hausherren überlassen, aber die 1b der Buchener zog im gleichen Moment nach und schoss den Ausgleich.Das Spiel entwickelte sich in der Anfangsphase sehr ausgeglichen und keine der Mannschaften konnte sich bis zum 6:6 in der 12 Minute absetzen. Durch eine Zwei-Minuten Strafe für die Buchener verloren diese kurz den Faden und den Anschluss an die Mosbacher und diese konnten sich auf 10:6 absetzen. Bis zur Halbzeit war das Spiel wieder ausgeglichen und die Mannschaften gingen mit einem
15:13 für den TV Mosbach 2 in die Kabine.

Tobi Schork richtete die Mannschaft auf und fand die richtigen Worte. Man war mit dem Absteiger auf Augenhöhe und wollte diese weiter ärgern und am Ende, wenn möglich, auch etwas zählbares mit nach Hause nehmen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste. Das Spiel war ausgeglichen und man konnte die eigenen Angriffe erfolgreich im Tor der Mosbacher unterbringen. Jedoch lief man weiterhin dem Rückstand aus der ersten Hälfte hinterher, denn auch die Mosbach gestalteten Ihre Angriffe erfolgreich. So entwickelte sich ein ausgeglichen Spiel von 17:15 in der 33 Minute über 20:18 in der 39 Spielminute bis hin zu 26:24 in der 50 Minute. Durch ein paar unverständliche und unerklärbare Fehlentscheidungen nahm dann der schwache Schiedsrichter der HG Hönigshofen/Sachsenflur Einfluss auf die Partie. Und so gelang es der Heimmannschaft sich auf 32:27 bis zum Ende hin abzusetzen und die zwei Punkte der Partie daheim zu behalten. Der Sieg geht in Ordnung, jedoch wäre das Ergebnis ohne die krassen Fehlentscheidungen des Schiedsrichters deutlich enger und spannender am Ende gewesen.

Erfolgreichster Torschütze der Buchener war mit 13 Treffern Jan Klajda, den die Mosbacher zu keiner Zeit des Spiels in den Griff bekamen.

Im großen und ganzen zog Tobi Schork ein positives Fazit aus der Niederlage, konnte man doch über weite Strecken des Spiels mithalten und war auf Augenhöhe. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, den 11.11.2017 in der Buchener Sport und Spielhalle statt, wo man auf die HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim 2 trifft. Die Männer 2 freuen sich über zahlreiche Unterstützung seitens der Zuschauer, denn im
Anschluss findet das Derby der Ersten gegen den TV Mosbach 1 statt und danach geht es
weiter mit der Faschenachtseröffnungsparty in der Halle.

Es spielten:
Simon Schwab (Tor), Felix Bleifuß (Tor), Marius Dietrich (2), Michael Scholl, Paul Rohmann (2),
Marcel Weis (3), Jan Klajda (13), Janik Weis (2), Christoph Kleinert (3), Kai Dosch (2).