Archiv der Kategorie: Allgemein

Damen Bezirksliga: Wichtiger Sieg gegen Konkurrenten

Die TSV Damen sicherten sich dieses Wochenende zur Prime Time vor heimischem Publikum zwei wertvolle und hart erkämpfte Punkte.

Am vergangenen Samstag waren die Damen des HC Stauffer Bad Wimpfen im Hexenkessel Buchen zu Gast, die unsere Damenmannschaft mit 16:13 verabschiedete. Geholfen hat dabei die große Unterstützung des Publikums und unser Hallensprecher Hendrik Nirmaier.   Da das Hinspiel sehr nervenaufreibend verloren ging, wollte man jetzt auch an dieser Mannschaft sein ganzes Können unter Beweis stellen und die Niederlage etwas entschädigen.

In den ersten zwei Minuten ging der TSV mit 2:0 in Führung. Danach sind die Gegner aufgewacht und kämpften sich zum 2:2 heran. Bei dem weiteren Torekampf musste der TSV zwei Verwarnungen einstecken. Nach der 14. Minute konnte die Mannschaft dann einen Vorsprung von 3 Toren auf 5:2 ausbauen. Durch den harten Abwehrkampf der Teams fielen beiderseits nicht so viele Tore, was den TSV Damen ein wenig zum Verhängnis wurde. Von jetzt an kämpfte sich Bad Wimpfen auf 5:4 heran. Erst eine Minute vor dem Halbzeitpfiff erlöste Lena Edelmann die Mannschaft von der 15 minütigen Torlosigkeit, sodass man sich mit 6:4 in die Halbzeitpause verabschiedete.

Nach der Pause waren dann alle Spieler wieder top motiviert und fest entschlossen, das Spiel weiter zu Gunsten des TSV´ zu halten. Dies gelang unserer Damenmannschaft zwar, doch den Vorsprung konnte man nicht weiter ausbauen. Nun zählte vor allem die Motivation des Publikums, das durch unseren Hallensprecher angeheizt wurde. Somit konnte man in der 48. Minute nach langer Zeit wieder mit 3 Toren Vorsprung zum 12:9 davonziehen. Trotz aller Bemühungen gelang es den Gegnern nicht, sich noch einmal aufzurappeln und über ihre Grenzen hinaus zu gehen. Somit siegten unsere Damen völlig verdient nach einer sehr emotionalen Partie.

Nach einer kleinen närrischen Pause ist man am Samstag 24.02. bei einem der potenziellen Aufsteiger TV Lauffen-Neipberg zu Gast.

Es spielten: Jessica Just, Elisabeth Schwab (beide Tor), Lena Edelmann(3), Laura Engelmann, Stephanie Fischer, Eva Gremminger(1/1), Catharina Henn(7), Carolin Kraft, Pia Röckel(1), Celine Schäfer(2), Kim Sohns(2), Theresa Vogel, Anna Hauk, Alina Friedmann

Handballer ausschließlich auswärts zugange

Geschrieben von Hendrik Nirmaier

Herren 1 in Heilbronn – Damen bei der HSG Koch/Stein

Nachdem das letzte Wochenende so erfolgreich für die Buchener Handballer ausging, hofft man nun natürlich diesen Schwung direkt in die nächsten Spiele mitzunehmen. Sowohl Die Jugend, als auch die Seniorenmannschaften sind dabei in der Fremde auf Punktejagd.

Eröffnet wird das große Auswärts-Wochenende von der weiblichen A-Jugend um Trainer Andreas Hollerbach. Als Tabellenfünfter will man bei derHSG Kochertürn/Stein versuchen, ab 13:30 Uhr, so viele Zähler wiemöglich mit in die Heimat zu nehmen. Zeitgleich gehen auch die Jungs und Mädels der gemischten D-Jugend an den Start. Im kleinen Derby beim TV Mosbach wollen sie ihre Tabellenführung weiter ausbauen.

Das letzte Jugendspiel dieses Samstages bestreitet die männliche C-Jugend bei der TSG Heilbronn. Anpfiff zum Duell des Tabellendritten beim Tabellenzweiten ist um 15:30 Uhr. Doch dieses Wochenende ist noch lange nicht beendet. Am Sonntag trifft die weibliche C-Jugend auf die JSG Hardthausen/Züttlingen. Das Team von Coach Fabian Nirmaier möchte gegen den direkten Konkurrenten natürlich keine Schwäche zeigen und kann dies ab 13:00 Uhr unter Beweis stellen. Direkt im Anschluss spielt die weibliche B-Jugend ebenfalls gegen die JSG. Der noch ungeschlagene Tabellenführer der Bezirksklasse will diese Serie
natürlich nicht in der Fremde reißen lassen. Die Partie beginnt um 14:30 Uhr. Das letzte Jugendspiel an diesem Wochenende bestreitet die männliche A-Jugend bei der HSG Lauffen-Neippberg. Nach dem schmerzhaften Unentschieden des letzten Sonntags wollen die Jungs ihren Frust loswerden und ab 17:00 Uhr auswärts auftrumpfen.

Doch nicht nur die Jugend, auch die drei Seniorenmannschaften dürfen an diesem Wochenende auswärts agieren. Den Anfang am Samstag machen die Herren 2, die bereits um 15:30 Uhr bei der HSG Lauffen-Neippberg 2 gastieren. Für die Jungs der „Zweiten“ geht es darum, ihre überraschend starke Saisonleistung weiterzuführen und dem direkten Konkurrenten Paroli zu bieten. Eine weitere Überraschungsmannschaft dieser Saison darf um 17:00 bei der HSG Kochertürn/Stein 2 antreten, die Damenmannschaft des TSV. Als Aufsteiger haben sie sich bereits in der Hinserie dieser Saison im oberen Mittelfeld der Bezirksliga eingenistet und wollen da auch so schnell nicht mehr heraus. Als Tabellensechster wollen sie gegen den Tabellenfünften am besten gewinnen, um ihre Erfolgsserie fortsetzen zu können.

Nach dem furiosen Sieg passend zur Huddelbätzparty am vergangenen Wochenende erholen sich die Mannen der Herren 1 langsam aber sicher von den nur wenig zufriedenstellenden Spielen zu Beginn dieser Saison. Für das Team von Trainer Sebastian Wiener ist eines klar: Wenn es endlich mit dem ersten Auswärtssieg der Saison klappen soll, dann muss es jetzt geschehen. Zur Primetime um 20:00 Uhr können sie beim SV Heilbronn am Leinbach unter Beweis stellen, dass sie das Siegen in der Fremde nicht ganz verlernt haben.

Die Spiele im Überblick:
Samstag, den 27.01.2018:
gjD TV Mosbach – TSV Buchen; 13:30 Uhr
wjA HSG Koch/Stein – TSV Buchen; 13:30 Uhr
mjC TSG Heilbronn – TSV Buchen; 15:00 Uhr
MKl HSG Lauff/Neipp 2 – TSV Buchen 2; 15:30 Uhr
FBL HSG Koch/Stein – TSV Buchen; 17:00 Uhr
MBL SV Heilbronn a.L. – TSV Buchen; 20:00 Uhr

Sonntag, den 28.01.2018:
wjC JSG Hardt/Zütt – TSV Buchen; 13:00 Uhr
wjB JSG Hardt/Zütt – TSV Buchen; 14:30 Uhr
mjA SV Heilbronn a.L. – TSV Buchen; 17:00 Uhr

Männer Bezirksliga: Topgegner kommt zur großen Huddelbätzparty nach Buchen

Männer 1 gegen HC Staufer Bad Wimpfen – Herren 2 und Damen ebenfalls zu Hause

 Das wird ein Handballwochenende par excellence, insgesamt 8 Mannschaften sind in der Buchener Sport- und Spielhalle im Einsatz. Am Samstag bestreiten die Herren 2 und die Herren 1 ihre Spiele und dazu nimmt noch die große Buchener Huddelbätzparty mit dem altbekannten „Kerl Wach Uff“ ihren Lauf.

Los geht es am Samstag bereits um 12:30 Uhr. Die gemischte E-Jugend trifft auf die SG Bad Mergentheim.

Ab 14:15 Uhr geht es für die Jungs von Philipp Kraft gegen die SV Heilbronn darum, wieder einen Sieg auf ihr Konto zu verbuchen, leider wird man den Meistertitel nicht mehr verteidigen können und somit kämpft man nun um eine gute Endplatzierung.

Ab 16 Uhr geht die weibliche A-Jugend gegen den Tabellenletzten aus Weinsberg auf Punktejagd.

Die zweite Männermannschaft trifft um 18 Uhr auf den SV Heilbronn am Leinbach. Derzeit steht die Reserve aus Buchen mit 11:9 Punkten auf einem sehr guten 5 Rang. Die Mannschaft von Betreuer Uwe Kirchgeßner hat das Hinspiel in Heilbronn deutlich mit 28:16 gewonnen und will auch im Buchener Hexenkessel bestehen. Die Gäste aus dem Schwabenland liegen mit 4:16 Punkten auf dem zweitletzten Platz, somit sollte mit einer vollen Bank alles möglich sein.

Am Sonntag ist ab 14:15 Uhr die weibliche C-Jugend aktiv, darauffolgt um 16 Uhr das Spiel der männlichen A-Jugend gegen Heilbronn.

Die Damenmannschaft rundet das Handballwochenende mit ihrem Spiel gegen die HSG Hohenlohe 2 um 18 Uhr ab. Das Hinspiel gewann die Mannschaft von Trainer Andreas Hollerbach mit 19:14 und auch in der Tabelle steht man auf Rang 5. Los geht es am Sonntag um 18 Uhr.

Mit „Hinne Houch“ und dem „Kerl Wach Uff“ soll die erste Herrenmannschaft gegen den HC Staufer Bad Wimpfen zum Sieg gepeitscht werden. Ihr Gegner aus dem Landkreis Heilbronn hat überraschend schon 3 Niederlagen auf dem Konto und hat mit dem Aufstieg wohl nichts mehr zu tun, da Mosbach, Hohenlohe und Neckarelz besser platziert sind. Die Bad Wimpfener Bären haben 14:6 Punkte und liegen auf Rang 4 der Tabelle, gehen somit als klarer Favorit ins Spiel gegen den TSV. Doch der TSV Buchen ist bei vielen Gegner als heimstarke Mannschaft bekannt und man reist ungern in den Odenwald. Das ist der Vorteil für die Jungs von Trainer Sebastian Wiener, sie möchten unbedingt den Fans und der Buchener Krachkapelle ein Sieg zur närrischen Zeit schenken. Die Devise ist klar man sollte das Spiel unbedingt gewinnen um weitere Punkte für das gesicherte Mittelfeld zu sammeln und die Abstiegsplätze hinter sich zu lassen. Derzeit sind die Männer aus der Bleckerstadt nur 3 Punkte vor den Abstiegsplätzen sicher und die Niederlage am vergangenen Sonntag beim direkten Konkurrenten aus Weinsberg macht es nicht gerade einfacher.

Los geht es am Samstag mit der Buchener Krachkapelle und den sehr erfahrenen Schiedsrichter Krenz/Derner zur gewohnten Zeit um 20 Uhr. Danach lädt die Sparte Handball mit Barbetrieb zur großen Huddelbätzparty ein.

 

Die Spiele im Überblick:

Samstag:

Gemischte E-Jugend 12:30 Uhr: TSV Buchen – SG Bad Mergentheim

Männliche B-Jugend  14:15 Uhr: TSV Buchen – SV Heilbronn am Leinbach

Weibliche A-Jugend  16 Uhr: TSV Buchen – TSV Weinsberg

Männer 2  18 Uhr: TSV Buchen – SV Heilbronn am Leinbach

Männer 1  20 Uhr: TSV Buchen – HC Staufer Bad Wimpfen

 

Sonntag:

Weibliche C-Jugend  14:15 Uhr: TSV Buchen – HC Staufer Bad Wimpfen

Männliche A-Jugend  16 Uhr: TSV Buchen – SV Heilbronn am Leinbach

Damen  18 Uhr:  TSV Buchen – HSG Hohenlohe 2

Frauen-BL: Deutlicher Sieg gegen den direkten Verfolger

Handball-Bezirksliga Damen: Mit dem souveränen 22:12-Sieg sichern sich die Damen des TSV Buchen einen Tabellenplatz im Mittelfeld.

Am vergangenen Samstag bestritten die TSV-Mädels ihr letztes Heimspiel in diesem Jahre. Die Damen empfingen den direkten Konkurrenten die SG Schozach-Bottwartal 2. Die Motivation war
groß gegen die SG einen Sieg in eigener Halle einzufahren, denn mit einem Sieg könnte man im guten Mittelfeld in die Winterpause gehen.

Das Spiel begann für die Buchener Mädels schleppend. Die Abwehr agierte weniger souverän und durchsetzungsfähig als sonst. Doch nach knappen zehn Minuten hatte man sich wieder gefangen
und konnte in der Abwehr, sowie im Angriff punkten. Hervorzuheben ist hier die Spielerin mit der Nummer 7: Celiné Schäfer, die in den letzten zwei Spielen zu ihrer gewohnten Stärke nicht nur in der Abwehr, sondern auch im Angriff kam. Sie netzte im gesamten Spiel sechs mal den Ball ein. Den Halbzeit stand von 13:7 verdanken wir aber nicht nur den Feldspielerinnen, die ein gutes Angriffspiel auf die Beine stellten, sondern auch der Torhüterin Jessica Just, die in der ersten Halbzeit gleich zwei Siebenmeter entschärfte. Mit einer sechs Tore Führung konnte man in die
Pause gehen.

Trainer Andreas Hollerbach lobte seine Mannschaft und appellierte das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und in der zweiten Halbzeit nochmals Gas zu geben. Die zweite Halbzeit begann für die Gastgeberinnen mit einem sechs Tore-Lauf, nachdem die eingewechselte Elisabeth Schwab einen Siebenmeter der Gäste erfolgreich hielt.In der zweiten Halbzeit schafften es die Hausherrinnen dank guter Abwehr- und Torhüterleistung 13 Minuten lang keinen Gegentreffer zu bekommen. Auf Seiten der Buchener Mädels ist die Laufstarke Pia Röckel
hervorzuheben, die in der Abwehr ihre Gegnerinnen auf der Mitte durcheinander bringt und im Angriff durch schnelles Umschalten mit sechs Toren punkten konnte. Alles in allem war es ein eher schleppendes Spiel, das durch lange Angriffe der Gäste für die TSVMädels zu einer Konzentrations-Probe wurde. Aber durch die Unterstützung der eigenen Bank und der Zuschauer auf der Tribüne meisterten die Damen dies souverän. Die Damen des TSV Buchen können nun auf einem überraschenden fünften Tabellenplatz in ihre
verdiente Winterpause gehen und möchten sich für die Unterstützung durch ihre Fans bedanken.

Das nächste Spiel für die Damen findet am Sonntag, den 14.01.2018 um 17.30 bei der HSG Taubertal statt.

Es spielten und trafen: Jessica Just, Elisabeth Schwab (beide Tor), Anna-Maria Weber, Pia Röckel
(6), Catharina Henn (4), Celine Schäfer (6), Laura Engelmann, Stephanie Maurer, Eva Gremminger
(4), Carolin Kraft, Kimberley Sohns (2), Lena Edelmann

Männer Bezirksliga: Die Suche nach der alten Form

Männer 1 treffen auf einen direkten Konkurrenten aus Horkheim – drei Mannschaften bei der SG Schozach-Bottwartal zu Gast.

„Was ist mit der alten Spielweise des TSV Buchen passiert?“, das werden sich viele Buchener Fans fragen. Doch die Antwort weiß derzeit keiner. Diesen Samstag solle man um alles in der Welt gegen die Drittligavertretung aus Horkheim 2 gewinnen.

Die Damen treffen zuhause auf den TSV Nordheim 2. Die zweite Männermannschaft ist am Sonntag bei der SG Schozach-Bottwartal 3 aktiv.

Eröffnet wird der Handballsamstag um 12:30 Uhr von der weiblichen C-Jugend. Sie treffen nach zwei Siegen in Folge auf die TSG Schwäbisch Hall.

Danach ist die weibliche A-Jugend in eigener Halle gefordert, sie treffen auf den starken SV Heilbronn am Leinbach. Los geht es dort um 14 Uhr.

Ab 16 Uhr darf die Mannschaft von Spartenleiter Ralf Rohmann gegen die SG Heuchelberg 2 antreten. Derzeit ist die Buchener Mannschaft noch ungeschlagen und man geht als klarer Favorit ins Spiel.

Für die Damenmannschaft geht es um 18 Uhr gegen den ungeschlagenen TSV Nordheim 2 los. Die Mannschaft von Trainer Andreas Hollerbach kann grundsolide in die Partie gehen, denn sie haben bei diesem Spiel nichts zu verlieren und gehen als krasser Außenseiter ins Spiel. Doch wer weiß das schon, im Buchener Hexenkessel sind schon viele Favoriten gescheitert.

Am Sonntag sind gleich drei Mannschaften bei der SG Schozach-Bottwartal zu Gast. Den Start für die Mannen in Grün macht die männliche A-Jugend, sie treffen auf den aktuellen Tabellenführer der Bezirksliga des HVW. Das Hinspiel in Buchen konnte der TSV souverän mit über 8 Toren für sich entscheiden. Los geht es um 11:30 Uhr.

Das zweite Spiel des TSV Buchen an diesem Sonntag bestreitet die männliche B-Jugend ebenfalls gegen die SG Schozach Bottwartal. Das Hinspiel war immens spannend und man konnte mit 27:25 gewinnen, dies sollte natürlich auch in Abstatt klappen. Los geht es um 15 Uhr.

Ab 16:45 Uhr geht die zweite Herrenmannschaft auch in Abstatt auf Punktejagd. Am vergangenen Wochenende verlor man zuhause gegen diese Mannschaft, ob es in der Wildheckhalle Abstatt zu einem Sieg reicht, wird man sehen. Trotzdem kann die zweite Mannschaft mit dem Verlauf der Saison 2017/18 zufrieden sein, man steht auf einem guten vierten Rang.

Doch nun kommen wir zu einem Duell, das als Kellerduell durchgehen könnte. Der TSV Buchen trifft als Achtplatzierter auf den TSB Horkheim 2 von Platz 11, der TSV ist derzeit auf der Suche nach seiner alten Form und tritt derzeit auf der Stelle. Die Abwehr ist bei den Mannen in Grün ein strittiges Thema und man wird hoffen, dass man auch dort seine alte Form so schnell wie möglich wieder finden wird. Der TSB Horkheim hat derzeit 1:13 Punkte und TSV hat 6:10 Punkte auf dem Konto, somit geht der TSV Buchen als kleiner Favorit ins Spiel und muss unbedingt gewinnen um nicht noch tiefer in der Tabelle abzurutschen. Anpfiff am Samstag der unparteiischen Bergel/Strebel in der Buchener Sport- und Spielhalle ist um 20 Uhr.

 

Die Spiele im Überblick:

 

Weibliche C-Jugend

12:30 Uhr:  TSV Buchen – TSG Schwäbisch Hall

Schiedsrichter: Rösch

 

Weibliche A-Jugend

14 Uhr: TSV Buchen – SV Heilbronn

Schiedsrichter: Ernst

 

Weibliche B-Jugend

16 Uhr: TSV Buchen – SG Heuchelberg 2

Schiedsrichter: Winter

Damen

18 Uhr: TSV Buchen-TSV Nordheim 2

Schiedsrichter: Kräutle

 

Herren1

20 Uhr: TSV Buchen-TSB Horkheim 2

Schiedsrichter: Bergel/Strebel

 

Sonntag

Männliche A-Jugend

11:30 Uhr: TSV Buchen-SG Schozach Bottwartal

Schiedsrichter: Heinrich

Männliche B-Jugend

15 Uhr: TSV Buchen-SG Schozach Bottwartal

Schiedsrichter: Fritz

 

Herren2

16:45 Uhr: TSV Buchen-SG Schozach Bottwartal

Schiedsrichter: Bergel

 

Dritter Sieg im dritten Spiel

Männliche A-Jugend gewinnt gegen Bad Rappenau mit 35:21
Nach dem Auswärtssieg in Heilbronn, ging es für die männliche A -Jugend des TSV nun wieder zu Hause zur Sache. Der Gegner der Partie hieß an diesem Samstag Bad Rappenau. Die noch sieglosen Gäste waren den Buchenern zwar nicht ganz unbekannt, jedoch war sich die Mannschaft von Trainer Hendrik Nirmaier bewusst, dass sie die beiden Punkte unbedingt zu Hause behalten wollte. Dementsprechend eingestellt ging man auch in dieses Spiel.
Diese Einstellung war offensichtlich und wichtig, denn die
Hausherren legten direkt furios los, mit einem 4:0-Lauf schnappten sie sich die Führung und gaben diese auch bis zum Ende des Spiels nichtmehr her. Demensprechend überrumpelt muss sich auch der Trainer der Gäste gefühlt haben, als er bereits in der 12. Minute, beim Spielstand von 7:1 eine Auszeit nahm. Er versuchte dadurch seine Mannschaft wiederaufzurichten und den Schwung aus dem Buchener Spiel zu nehmen. Dies gelang ihm jedoch in keinster Weise, denn die Jungs in Grün spielten so weiter, wie sie es vor dem Timeout getan hatten. Trotz Unterzahl und dank einer starken Abwehrleistung konnte man die Führung halten und sogar noch weiter ausbauen. Am Ende dieser ersten Hälfte stand ein 16:6,
welches jedoch hätte deutlich höher ausfallen können.
Im zweiten Spielabschnitt wollten die TSV-Youngster noch
unbedingt einen draufsetzen, um so auch ein Ausrufezeichen mit Blick auf die anderen Mannschaften der Liga zu setzen.
Trotz dieses Gedanken im Hinterkopf, konnten die Hausherren ihre
Leistung aus der ersten Hälfte nicht wiederholen. Zu viele unnötige Fehler schlichen sich in die Spielweise der Buchener ein. So schaffte man es nicht, das selbstgesetzte Ziel zu erreichen und sich noch deutlicher abzusetzen. Dank eines sehr gut aufgelegten Simon Schwab im Tor hielt der Vorsprung von Zehn Toren fast den gesamten zweiten Teil des Matchs. Neun Minuten vor Schluss, nahm der Coach der Gäste noch einmal eine Auszeit, zuvor markierte der Buchener Topscorer Raphael Weber das 28:16.
Die Heimmannschaft fand am Ende dieser Partie wieder in ihre Spur
zurück und konnte die rund 15-minütige Schwächephase überwinden. Auch dank des starken B-Jugend-Aushilfsspielers Theo Rohmann, traf man auf buchener Seite nun auch wieder in Unterzahl. Die Führung konnte in den letzten Minuten sogar noch etwas ausgebaut werden und so leuchtete am Ende dieses Spiels ein 35:21 von der Anzeigetafel. Unter dem Strich lässt sich feststellen, dass dieser Sieg für die TSV ́ler, stark und wichtig, jedoch in der Höhe noch etwas ausbaufähig war. Nun liegt aber der Fokus der Jungs auf das Spitzenspiel am Sonntag, den

22.10.17 bei der ebenfalls noch ungeschlagenen SG Heuchelberg. Wer in diesem Spiel gewinnt, wird Tabellenführer in der Bezirksliga und kann so einen wichtigen Schritt in Richtung Titel machen. Anwurf wird um 17:30 sein.
Es spielten: Schwab (Tor), Bialecki (4/2), Dosch (6/5), Ristl (3), Rohmann
(5), Scholz (3), Sunder (2), Weber (8), Weis (4).