Archiv der Kategorie: Berichte

Dritter Sieg im dritten Spiel!

22:27 Auswärtssieg bei der TSG Heilbronn 2 – Nächste Woche zur „Primetime“ gegen den TV Bad Rappenau

Nach einem guten Saisonstart mit zwei ungefährdeten Siegen stand für die zweite Männermannschaft des TSV Buchen das Auswärtsspiel bei der TSG Heilbronn 2 an. Der Gastgeber der aus der Kreisliga B aufgestiegen ist, startet mit zwei Niederlagen nicht so gut in die Spielzeit und der TSV Buchen ging daher als leichter Favorit in dieses Spiel.
Dritter Sieg im dritten Spiel! weiterlesen

Deutlicher Heimerfolg über die HSG Lauffen-Neipperg 2!

Am vergangenen Wochenende stand für die zweite Männermannschaft des TSV Buchens bei dem alljährlichen Oktoberfest der Handballer die Heimpremiere auf dem Plan. Gegner sollte hierbei die zweite Vertretung der HSG Lauffen-Neipperg sein. Die HSG sicherte sich in der vergangen Spielzeit den fünften Tabellenplatz und so sollten die Buchener trotz dem hohen Auftaktsieg gewarnt sein.
Weiterlesen

Zuhause souverän

Vor der kleinen Pause ein dominanter Heimsieg – Nächste Partie, das Derby am 21. Oktober in Neckarelz

In der vergangenen Woche musste man sich im ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison in Bad Wimpfen geschlagen geben. Nach einer starken ersten Halbzeit schaffte man es dort im zweiten Durchgang nicht dran zu bleiben und kassierte eine verdiente Pleite. Dies sollte sich in eigenen Halle gegen den Absteiger aus der Landesliga Württemberg ändern. Zu Gast war der SV Heilbronn am Leinbach, ehemals Frankenbach/Neckargartach. Diese Mannschaft hatte vor Rundenbeginn einen deutlichen Aderlass zu verzeichnen. Nur wenige Leistungsträger blieben erhalten und somit musste der Kontrahent für den TSV Buchen als Wundertüte gelten.

Zuhause souverän weiterlesen

Männer Bezirksliga: Reichlich Betrieb zum Oktoberfest

Damen mit Spitzenspiel – Alljährige Oktoberfestparty

Die Buchener Sport – und Spielhalle steht wie jedes Jahr Anfang Oktober in den typischen Bayrischen Farben. Das Alljährige Oktoberfest findet diesen Samstag im Buchener Hexenkessel statt und dazu stehen noch Top Gegner dem TSV auf dem Spielfeld gegenüber. Die Herren 1 treffen auf einen Absteiger der Landesliga Württemberg und unsere Damen treffen in einem Topspiel auf die HG Koch/Stein 2.

Doch schon ab 11 Uhr wird der Handballsamstag von der gemischten E-Jugend gegen die HG Königshofen/Sachsenflur eröffnet. Danach trifft die gemischte D-Jugend von Trainer Simon Wawatschek ebenfalls auf die HG Königshofen/Sachsenflur und man möchte auch das 3.Spiel der Saison für sich entscheiden.

Ab 14:15 Uhr startet die männliche B-Jugend mit dem Tore werfen. Sie treffen in einem kleinen Derby auf die HA Neckarelz und möchten auch dort die nächsten zwei Punkte auf ihr Konto verbuchen. Derzeit führt die Mannschaft von Trainer Philipp Kraft die Bezirksliga des HVW an. Für die HA ist es das erste Spiel der Saison.

Danach startet die zweite Herrenmannschaft in ihr erstes Heimspiel gegen die HSG Lauffen/Neipperg 2. Nach dem erfolgreichen Spiel in der Römerhalle Heilbronn, ist man guter Dinge auch gegen die HSG zu bestehen. Im vergangenen Jahr verlor man in heimischer Halle gegen diese Mannschaft, dies sollte dieses Jahr strickt verboten sein, den man möchte so schnell wie möglich das Ziel Klassenerhalt schaffen. Auch in diesem Spiel darf zum ersten Mal ein ganz junger Buchener Spieler die alt bekannte Seniorenluft schnuppern. Mit Marcel Weis gewinnt die zweite Herrenmannschaft einen weiteren wichtigen jungen Spieler. Anwurf ist um 16 Uhr.

Ein Sieg ein Unentschieden, dies ist die Bilanz der Damen des TSV Buchen. Die Mannschaft von Andreas Hollerbach ist im vergangen Jahr erfolgreich in die Bezirksliga aufgestiegen und konnte die diesjährige Saison recht erfolgreich beginnen. Am vergangen Sonntag konnte man den ersten Auswärtssieg gegen die HSG Hohenlohe feiern und Platz 3 in der Tabelle einnehmen. Ihr Gegner die HSG Koch/Stein 2 ist ebenfalls noch ungeschlagen und führt die Tabelle mit 4:0 Punkten an. Start zu diesem Spitzenspiel ist um 18 Uhr.

Zur gewohnten Zeit um 20 Uhr trifft unsere erste Herrenmannschaft auf den Landesliga Württemberg Absteiger die SV Heilbronn am Leinbach. Die Mannschaft aus dem Schwabenland steht derzeit mit der selben Punktzahl wie der TSV von 2:2 Punkten im mittleren Mittelfeld der Tabelle. Die Mannschaft von Chefcoach Sebastian Wiener möchte die Niederlage vom vergangenen Sonntag gegen den HC Staufer Bad Wimpfen schnell vergessen, und den Zuschauern und Fans pünktlich zum Oktoberfest einen Sieg schenken. Auch danach lädt die Abteilung Handball mit frisch gezapften Bier und Würstchen ein. Für das Leibliche Wohl ist gesorgt.

 

 

 

Erster Auswärtscoup geglückt

Männliche A-Jugend gewinnt 26:33 in Heilbronn
Geschrieben von Linus Kieser
Die erste Auswärtsfahrt der noch jungen Saison ging für die Jungs der männlichen A-Jugend in die Römerhalle nach Heilbronn. Nach dem Heimsieg der vergangenen Woche wollte man den Schwung natürlich mitnehmen und versuchen die beiden Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Dieses Ziel hatten sich natürlich alle im Grünen Trikot gewünscht, jedoch konnten sie dies nicht ganz so einfach durchsetzen wie geplant. Zwar legten die Buchener gut los und gingen mit 2:0 in Führung, trotzdem ließen sich die Gastgeber nicht beeindrucken und fanden ebenfalls gut ins Spiel. Demzufolge gab es einen Führungswechsel und nach 10 Minuten stand es 7:5. Es entwickelte sich ein Spiel welches zwar schnell, jedoch aber extrem unruhig war. Das Match war gezeichnet von Ungenauigkeiten im Passen und Fangen, Ungestümtheiten im Zweikampf und vor allem der Ungenauigkeit im Abschluss. So verwarfen die Jungs in Grün allein in der ersten Halbzeit zwei 7-Meter-Würfe sowie etliche Konter, was natürlich zum einen am Torhüter des SV Heilbronn, zum andern aber auch an der mangelnden Konsequenz der TSV`ler lag. Trotz dieser Probleme konnten sich die Gäste in der 22. Minute mit zwei Toren absetzen und diesen Vorsprung auch verteidigen, fingen sich jedoch in der letzten Minute vor der Pause noch einmal den vielumjubelten Ausgleich durch die
Heilbronner. Mit einem Spielstand von 14:14 ging es in die Pause. Bis dorthin war es eine umkämpfte und offene Partie, diese Ausgeglichenheit sollte sich aber in Durchgang zwei ändern.
Der Heilbronner Ausgleich zum 19:19 in der 38. Minute war zu Gleich auch der letzte für die Gastgeber. Von diesem Zeitpunkt an bestimmten die Buchener das Spiel und konnten endlich einmal das Heft in die Hand nehmen. Nach einer Auszeit des Buchener Trainers, Hendrik Nirmaier, begannen sich die Jungs des TSV abzusetzen. So konnte man den Spielstand in der 50. Minute zu einem 20:25 ummodellieren und ihn in Minute 57 sogar zu einem 8 Tore Vorsprung ausbauen. Diesen konnte man jedoch nicht ganz halten und so stand am Ende eines harten, mittelmäßigen Spiels der Endstand von 26:33 auf der Anzeigetafel.
Den Schwung des ersten Spiels konnten die Jungs zwar nicht ganz
mitnehmen, jedoch aber die Zwei Punkte nach Hause holen. Diese
Tatsache genügt allen Beteiligten. Man wird versuchen Schwachpunkte zu verbessern und sich gut auf das nächste Spiel am 14.10.2017 gegen Bad Friedrichshall in eigener Halle vorzubereiten.
Es spielten und trafen: Schwab (Tor), Berberich (6/5), Bialecki (1), Dosch (4), Ristl (2), Rohmann (2/1), Scholz (2), Sunder (2), Weber (9), Weis (6).

Auswärts der gleich ein erster Dämpfer

Buchen kassiert in Bad Wimpfen eine deutliche Schlappe – Nach gutem Beginn 32:26

 

Nicht wenige der Konkurrenten hatten die 1. Mannschaft des TSV ganz oben auf der Rechnung wenn es um den Titel in der Bezirksliga Heilbronn-Franken ging. Vor allem die Teams aus dem Unterland konnten die Buchener nicht schnell genug zum Favoriten erklären – so auch in Bad Wimpfen. Vielleicht war es der Versuch von den eigenen Ambitionen abzulenken, vielleicht schätzt man aber auch die Badener so stark ein. Die Wahrheit liegt jedoch seit jeher auf dem Platz und auf eben jenen begab sich der TSV am äußerst späten Sonntagnachmittag bei den Staufer-Bären. Diese hatten über den Sommer und auch schon in der vergangenen Saison einen kompletten Neustart gewagt und sich personell immens verstärkt. Von der Torhüterposition bis zu den Außenbahnen, nur neue Gesichter im Trikot des Handballclubs.

Die Partie begann recht ausgeglichen und die Trainer beider Mannschaften haderten schon in den ersten Minuten mit ihren Defensivreihen. Beide Teams kamen immer wieder zu relativ einfachen Toren durch ihre Rückraumakteure. Es brauchte eine ganze Weile, bis sich auch die Abwehrverbünde auszeichnen durften. Auf Buchener Seite bedurfte es eines parierten Siebenmeter-Strafwurfs um die Abwehr zu wecken. Ab dann jedoch taten sich die Hausherren immer schwerer zu geeigneten Einschussmöglichkeiten gegen die Buchener Defensive zu kommen. So gelang es dem TSV Buchen beim 13:13 den Ausgleich herzustellen und beim 14:15 sogar in Führung zu gehen. Innerhalb der letzten Spielminute vor dem Pausenpfiff waren es dann aber zwei „unforced Errors“ im Offensivspiel, die den Halbzeitstand von 15:16 zugunsten der Gastgeber begünstigten.

Zur zweiten Halbzeit wollte man weiterhin aus einer ordentlichen Abwehrreihe nach vorne Spielen und die recht frisch zusammengewürfelte Mannschaft aus Bad Wimpfen unter Druck setzen. Allerdings geriet man trotz Überzahl und anfänglichem Ausgleich zum 17:17 unnötig in Rückstand. Ohne besonderen Grund verzettelte man sich in der Folge im Angriffsspiel und verlor etwas die Linie. So verschaffte man den Hausherren die Chance sich langsam aber sicher abzusetzen. Zehn Minuten vor Spielende waren diese schon auf 29:24 enteilt und auch ein letztes Aufbäumen blieb ohne Ertrag. Immer wieder rannte man begleitet von erstaunlichem Wurfpech an. Bezeichnend in dieser Phase, ein Wurf übers ganze Feld, der bei leerem Tor am Innenpfosten abprallte und direkt in den Händen Bad Wimpfens landete.

Am Ende setzte es eine Niederlage gegen abgezockte Bad Wimpfener, die in dieser personellen Konstellation, sicher um die Topplätze mitspielen werden. In der Höhe sicherlich zu deutlich, in der Sache aber eine unstrittige Niederlage gegen eines dieser vielen Topteams, die sich diese Saison in der Bezirksliga tummeln. Es verspricht also eine spannende Saison zu werden, die ihre Fortsetzung schon nächste Woche in Buchen findet. Dann gastiert mit dem SV Heilbronn ein Absteiger aus der Landesliga Württemberg in Buchen.

 

 

Für den TSV spielten: Nirmaier (Tor), Theobald, (Tor), Weber (1), Kraft (6), Grollmuss (1), Beck (4), Zuzarovski (1), Weis (1), Röckel (5/3), Schmitt (5/1), Weimer (1/1)