Archiv der Kategorie: Berichte

„Odenwaldderby“ in der Buchener Sport und -Spielhalle

Faschenachtseröffnungsfeier im Hexenkessel –

Herren 2 gegen HSG Dittig/TBB 2

11.11., 11.11 Uhr es ist wieder soweit, die Buchener Faschenacht wird eröffnet, dazu passt natürlich am besten ein Heimspieltag  der Buchener Handballer und dieser Tag wird mit einem spektakulären Spiel zu Ende gehen. Der TSV Buchen trifft zum Odenwaldderby auf den TV Mosbach. Die Herren 2 spielen davor in einem kleinen Derby gegen die HSG Dittigheim – Tauberbischofsheim 2.

Los geht es schon am frühen Morgen um 11 Uhr für die gemischte D-Jugend von Erfolgstrainer Simon Wawatschek, sie treffen auf den noch ungeschlagenen TV Hardheim.  Danach geht es mit der gemischten E-Jugend um 12:30 Uhr weiter, sie treffen ebenfalls auf den TV Hardheim.

Ab 14:15 Uhr geht es für die weibliche C-Jugend von Fabian Nirmaier nach einer langen Pause wieder los, sie treffen auf den Tabellenvierten aus Mosbach.  Die weibliche A-Jugend hat bisher noch keinen Sieg auf dem Konto und hofft gegen den TB Richen in eigener Halle den ersten Sieg zu schaffen. Los geht es für die „Mädels“ um 16 Uhr.

Nach dem verloren Derby am vergangen Wochenende gegen den TV Mosbach 2 ist die Reserve vom TSV auf Wiedergutmachung aus. Die Mannschaft liegt mit 8:4 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz, ihr Gegner aus dem Taubertal hat exakt dieselben Punkte und liegt ebenfalls punktgleich auf Rang 3. Mit einem Sieg könnte man den Kontakt im oberen Tabellenbereich halten und das Ziel „Klassenerhalt“ immer möglicher erscheinen lassen. Los geht es zur gewohnten Zeit für unsere zweite Männermannschaft um 18 Uhr.

Doch nun kommen wir zu einem der spannendsten Spiele in der Bezirksliga des Handballkreises Heilbronn-Franken, der TSV Buchen lädt zum Odenwaldderby gegen den TV Mosbach ein. Die Spiele gegen die Kreisstädter waren schon immer intensiv und extrem spannend und meistens hatte der TV Mosbach am Ende das Glück auf seiner Seite, somit geht der TV Mosbach als klarer Favorit ins Spiel. Auch die Tabelle spricht in dieser Saison eindeutig für den TV Mosbach, die Habamos liegen mit 10:2 Punkten punktgleich mit der HSG Hohenlohe auf Rang 1 der Tabelle. Der TSV Buchen steht nach der Niederlage gegen den TB Richen mit 6:6 Punkten  auf Rang 7. Für Coach Sebastian Wiener kommt es vor allem darauf an, dass man ruhig das Spiel beginnt und sich nicht verunsichern lässt. Ein weiterer Vorteil wird sein, dass Wiener auf eine volle Bank zurückgreifen kann und Philipp Kraft wird wieder 100 % einsatzfähig sein.

Die Zuschauer werden bestens versorgt sein, auch mit einer Bar wird für das leibliche Wohl gesorgt.

Die Spieler von beiden Mannschaften hoffen auf zahlreiche Unterstützung der beiden Fanlager.

Infos zur Parkmöglichkeiten für die Fans:

Dr- Fritz-Schmitt-Ring oder Kilgensmühle ( Paganini)

 

Die Spiele in der Übersicht:

Gemischte D Jugend 11 Uhr: TSV Buchen-TV Hardheim

Schiedsrichter: Walter

Gemischte E Jugend 12:30 Uhr: TSV Buchen-TV Hardheim

Schiedsrichter: Walter

Weibliche C-Jugend 14:15 Uhr: TSV Buchen-TV Mosbach

Schiedsrichter: Ernst

Weibliche A-Jugend 16 Uhr: TSV Buchen-TB Richen

Schiedsrichter: Wipfler

Männer 2 18 Uhr: TSV Buchen-HSG Dittigheim-Tauberbischofsheim 2

Schiedsrichter: Ansel

Männer 1 20 Uhr: TSV Buchen-TV Mosbach

Schiedsrichter: Derner/Krenz

Sonntag:

Männliche B- Jugend: TSG Schwäbisch Hall-TSV Buchen

Schiedsrichter: Häfner

Knappe Niederlage im Derby gegen den TV Mosbach 2

32:27 Auswärtsniederlage im Derby gegen den TV Mosbach 2– Nächsten Samstag zuhause gegen die HSG Tauberbischofsheim/Dittigheim 2
 

Am Samstag ging es für die Reserve der Buchener Handballer nach Mosbach zum Derby
gegen die zweite des TV Mosbach. Nach dem gelungen Saisonstart mit 8.2 Punkten ging man optimistisch in das Spiel gegen den Aufstiegsfavoriten. Nachdem die Mannschaft aus Mosbach letzte Saison den bitteren
Gang in die Kreisliga gehen musste gingen die Kreisstätter klar aus Favorit in die Partie.Zusätzlich mussten die Buchener aus privaten Gründen auf Ihren Betreuer Uwe Kirchgeßner
verzichten. Dessen Platz auf der Buchener Bank nahm erstmals Tobi Schork im
Männerbereich ein. Auch auf Spielerseite gingen die Buchener sehr dezimiert in das mit Spannung erwartete Derby, wobei die Mosbacher aus dem vollen schöpfen konnten und auf eine volle Bank
zurückgreifen konnten.

Das erste Tor des Spiel war den Hausherren überlassen, aber die 1b der Buchener zog im gleichen Moment nach und schoss den Ausgleich.Das Spiel entwickelte sich in der Anfangsphase sehr ausgeglichen und keine der Mannschaften konnte sich bis zum 6:6 in der 12 Minute absetzen. Durch eine Zwei-Minuten Strafe für die Buchener verloren diese kurz den Faden und den Anschluss an die Mosbacher und diese konnten sich auf 10:6 absetzen. Bis zur Halbzeit war das Spiel wieder ausgeglichen und die Mannschaften gingen mit einem
15:13 für den TV Mosbach 2 in die Kabine.

Tobi Schork richtete die Mannschaft auf und fand die richtigen Worte. Man war mit dem Absteiger auf Augenhöhe und wollte diese weiter ärgern und am Ende, wenn möglich, auch etwas zählbares mit nach Hause nehmen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste. Das Spiel war ausgeglichen und man konnte die eigenen Angriffe erfolgreich im Tor der Mosbacher unterbringen. Jedoch lief man weiterhin dem Rückstand aus der ersten Hälfte hinterher, denn auch die Mosbach gestalteten Ihre Angriffe erfolgreich. So entwickelte sich ein ausgeglichen Spiel von 17:15 in der 33 Minute über 20:18 in der 39 Spielminute bis hin zu 26:24 in der 50 Minute. Durch ein paar unverständliche und unerklärbare Fehlentscheidungen nahm dann der schwache Schiedsrichter der HG Hönigshofen/Sachsenflur Einfluss auf die Partie. Und so gelang es der Heimmannschaft sich auf 32:27 bis zum Ende hin abzusetzen und die zwei Punkte der Partie daheim zu behalten. Der Sieg geht in Ordnung, jedoch wäre das Ergebnis ohne die krassen Fehlentscheidungen des Schiedsrichters deutlich enger und spannender am Ende gewesen.

Erfolgreichster Torschütze der Buchener war mit 13 Treffern Jan Klajda, den die Mosbacher zu keiner Zeit des Spiels in den Griff bekamen.

Im großen und ganzen zog Tobi Schork ein positives Fazit aus der Niederlage, konnte man doch über weite Strecken des Spiels mithalten und war auf Augenhöhe. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, den 11.11.2017 in der Buchener Sport und Spielhalle statt, wo man auf die HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim 2 trifft. Die Männer 2 freuen sich über zahlreiche Unterstützung seitens der Zuschauer, denn im
Anschluss findet das Derby der Ersten gegen den TV Mosbach 1 statt und danach geht es
weiter mit der Faschenachtseröffnungsparty in der Halle.

Es spielten:
Simon Schwab (Tor), Felix Bleifuß (Tor), Marius Dietrich (2), Michael Scholl, Paul Rohmann (2),
Marcel Weis (3), Jan Klajda (13), Janik Weis (2), Christoph Kleinert (3), Kai Dosch (2).

Wieder keine Punkte in fremder Halle

Knappe Auswärtsniederlage sorgt für Ernüchterung – Nächsten Samstag das Derby zuhause gegen Mosbach

 

Mit einer ordentlichen Portion Motivation ging es am vergangenen Sonntag in Richtung Eppingen um beim dort spielenden TB Richen endlich die ersten Auswärtspunkte der Saison einzufahren.

Nach langen sechzig Minuten musste man jedoch ohne zählbares die dortige Hardtwaldhalle verlassen und die Heimreise mit einem nun ausgeglichenen Punktekonto antreten.

Die Männer Bezirksligamannschaft sucht aktuell noch nach dem „Flow“ in ihrem Spiel. Dass die Fähigkeiten bei diesem Team vorhanden sind werden wohl nur die wenigsten bezweifeln. Einzig über die gesamte Spielzeit will noch nicht jedes Rädchen ineinander greifen. Auch die Startphase in der Partie gegen den TB Richen geriet abermals etwas holprig. Es dauerte knapp vier Minuten ehe der TSV auch mit einem Treffer am Spiel teilnahm. Allerdings legte das Heimteam ebenfalls keinen Blitzstart hin und somit stand es nach der Ouvertüre nur 2:1 für die Hausherren. In der Folge erwachte das Leben im Buchener Team. Innerhalb der nächsten Minuten drehte der TSV die Partie und lag mit 4:7 in Front. Eine Führung die auch erst einmal Bestand haben sollte. Erst in den letzten Minuten von Durchgang Eins bröckelte der kleine Vorsprung dahin, sodass die Partie beim 14:14 wieder ausgeglichen war. Noch drei Minuten waren da in der ersten Halbzeit zu gehen. Beide Teams belauerten sich nun und niemand wollte mit einem Rückstand in die Kabinen verschwinden. Doch mit dem Schlusspfiff waren es die Buchener die das gute Gefühl mitnehmen durften und zur Halbzeitpause auf 14:15 stellten.

Auch der Schlussabschnitt begann äußerst positiv für den TSV Buchen und das gute Gefühl hielt an. Ein gehaltener 7m-Strafwurf und einige provozierte Ballverluste der Defensive sorgten wieder für ein 3-Tore Polster. Doch abermals dampften die Hausherren diesen Vorsprung ein und konnten zum 22:22 ausgleichen. Wieder stand die Partie auf der Kippe doch die Mannen in Grün blieben ruhig. Mit zwei schnellen Angriffen war das dünne Polster wiederhergestellt. Aber auch dieses sollte noch nicht endgültig ausreichen. Statt die sich bietenden Chancen zu nutzen um den Knopf an die Partie zu machen, vergab man beste Gelegenheiten und handelte sich zu allem Unglück noch eine Zeitstrafe ein. Diese Vorlage ließen sich die Gastgeber dann nicht entgehen und nutzten unter anderem zwei Strafwürfe um auf 30:26 davonzuziehen.

Was in dieser Partie tatsächlich möglich gewesen wäre zeigten die Buchener in den letzten Minuten, leider viel zu spät. Unbeeindruckt stemmte man sich mit offenem Visier der drohenden Niederlage entgegen, während die Spieler des gastgebenden Turnerbundes meist nur noch von hinten zupacken konnten. Die folgerichtige doppelte Überzahl ließ noch einmal Hoffnung aufkeimen. Es sollte jedoch nicht mehr sein.

Mit der Gewissheit, dass die Niederlage eigentlich nur der eigenen mangelnden Chancenverwertung zuzuschreiben war, musste man mit einem 31:30 im Gepäck die Heimreise antreten.

Zeit zum Wunden lecken bleibt jedoch kaum. Schon am kommenden Samstag darf man die Nachbarn aus der Kreisstadt begrüßen. Das Derby der beiden Landesligaabsteiger wird sicherlich wieder jede Menge Zuschauer anziehen und von den Teams einiges abverlangen.

Es spielten: Theobald, Nirmaier (beide Tor), Grollmuss, Kraft (4), Gremminger (1), Große (3), Beck (2), Weiß (1), Kleinert, Schmitt (12/6), Weimer (6), Dosch (1)

 

Spiel in weiter Ferne

Herren 2 im Derby gegen Mosbach 2 – Männliche B-Jugend ebenfalls mit Spitzenspiel in Mosbach

Dieses Wochenende stehen für den TSV Buchen Handball viele Topspiele auf dem Programm. Die 1. Herrenmannschaft trifft im weit entfernten Eppingen auf den TB Richen. Die 2. Herrenmannschaft trifft in einem Odenwaldderby auf die zweite Reserve aus Mosbach.

Den Anfang macht die weibliche B-Jugend. Die Mannschaft von Ralf Rohmann und Marion Michael ist perfekt in die Runde gestartet und man liegt mit 4:0 Punkten auf dem zweiten Platz der Tabelle. Ihr Gegner aus Gundelsheim liegt mit 0:4 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Los geht es in Gundelsheim um 14 Uhr.

Ab 16:15 Uhr geht es für die männliche B-Jugend um alles oder nichts. Mit einem Sieg beim Dauerrivalen TV Mosbach könnte man ein großen Schritt in Richtung Meisterschaft erspielen. Die Kreisstädter liegen ungeschlagen mit 10:0 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz, der TSV liegt mit 13:1 Punkten derzeit auf dem goldenen Platz 1. Für die Mannschaft von Trainer Philipp Kraft wird es wichtig sein, dass man ruhig in dieses Derby geht und sich nicht von der Kulisse in der Mosbacher Jahnhalle einschüchtern lässt. Anwurf ist um 16:15 Uhr.

Um 18 Uhr geht eine weitere Buchener Mannschaft in Mosbach auf Punktejagd. Die 2. Herrenmannschaft ist seit langem nicht mehr so gut in die Runde gestartet, man liegt mit 8:2 Punkten auf dem zweiten Platz, ihr Gegner liegt ebenfalls mit 8:2 Punkten auf Rang 3. Schon immer hatten es die Spiele gegen den TV Mosbach in sich. Ebenfalls wie bei der männlichen B-Jugend ist das Ziel klar, ruhig ins Spiel gehen, keine unnötigen Ballverluste und sicher beim Torabschluss zu sein. Betreuer Uwe Kirchgeßner kann auf eine gute Bank zurückgreifen und vielleicht kann der ein oder andere junge Spieler sich in der Jahnhalle auszeichnen. Los geht es zum „kleinen Odenwaldderby“ um 18 Uhr.

Am Sonntag sind die Männer 1 des TSV Buchen in Eppingen beim TB Richen zu Gast.

Die Richener sind einigermaßen gut in die Saison gestartet und stehen mit 4:6 Punkten auf dem siebten Platz.

Die Mannen von Trainer Sebastian Wiener ist nach dem Heimerfolg gegen den TV Flein 2 wieder im oberen Tabellenbereich zu finden und dies soll auch am Ende der Saison so bleiben. Für Trainer Wiener zeigt dieses Spiel in welche Richtung es dieses Jahr gehen wird, wenn man beim TB Richen verlieren sollte, kann man die oberen Plätze schon fast vergessen. Mit dem TV Mosbach und der HSG Hohenlohe wird es schwer sein sich im direkten Duell durchzusetzen. deshalb sollte man in Eppingen zwei wichtige Punkte auf das eigene Konto buchen.

Los geht es in der Hardwaldhalle am Sonntag um 18 Uhr.

Die Spiele im Überblick:

Weibliche B-Jugend:  14 Uhr   SG Gundelsheim – TSV Buchen

Schiedsrichter: Potcoava

Männliche B-Jugend:  16:15 Uhr   TV Mosbach- TSV Buchen

Schiedsrichter: Kohler

Männer 2:   18 Uhr  TV Mosbach – TSV Buchen

Schiedsrichter: Hertle

Sonntag:

Männer 1:  18 Uhr  TB Richen – TSV Buchen

Schiedsrichter: von Ow/Wipfler

 

Ohne Glanz zum Heimerfolg

Handball-Bezirksliga: Der TSV Buchen schlägt den TV Flein 2 mit 22:20 – zu Hause weiter verlustpunktfrei

Gut ein Drittel der laufenden Bezirksligasaison ist nunmehr verstrichen und es zeichnen sich ganz allmählich Tendenzen ab. Bereits jetzt deutet sich beispielsweise an, dass gut ein halbes Dutzend Mannschaften sich wohl noch lange einen harten Kampf um die Spitzenplätze liefern werden. Ob sich auch der TSV Buchen zu diesen Spitzenteams zählen darf, ist nach einem durchwachsenen Saisonstart mit zwei Siegen und zwei Niederlagen noch nicht festzustellen. Umso wichtiger war es für die Landesligaabsteiger aus Buchen, sich nach der schmerzhaften Auswärtsniederlage in der Vorwoche zu rehabilitieren und zu Hause wieder Punkte einzufahren. Mit dem 22:20 gegen den TV Flein 2 gelingt Buchen der dritte Heimsieg der Saison, nach einer eher durchschnittlichen Leistung bleibt jedoch besonders im Angriff noch reichlich Steigerungspotential. Weiterlesen

Das Siegen nicht verlernt

Deutlicher Sieg gegen FSV Bad Friedrichshall – 3 Wochen Spielpause

Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag bei der Spielgemeinschaft aus Heuchelberg hoffte man, dass man die Niederlage gut verkraftet hat und sich weiterhin im oberen Tabellenberich etablieren kann.

Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr nervös und man konnte nach 6. Spielminuten durch Kreisläufer Kai Dosch zum ersten Mal mit 3:2 in Führung gehen. Ab diesem Zeitpunkt diktierte die Buchener Mannschaft das Spiel und man konnte sich recht schnell ein 5 Tore Vorsprung erspielen. Vor allem in der ersten Halbzeit war es Marcel Weis der mit temporeichen Handball die Gegner immer wieder in Bedrängnis brachte und eigene Tore erzielte. Mit einer sieben Tore Führung ging man dann in die wohlverdiente Pause. Das Ziel für die zweite Hälfte war klar: Man sollte weiterhin Druck machen, schnell und sicher die Bälle  nach vorne tragen um einen sichern und erfolgreichen Abschluss zu erzielen.

Doch es kam nicht wie gewünscht. Die Gegner starteten besser ins Spiel und konnten Tor für Tor aufholen, sodass es in der 42. Spielminute 23:19 stand. Beim TSV Buchen legte sich dann rechtzeitig der Schalter um, man konnte an das alte Spiel anknüpfen und sich wieder ein Polster erspielen. Vor allem Benedikt Walter ist es zu verdanken das der TSV am Ende mit 42:28 gewann, er selber konnte sich mit 9 Toren als bester TSV Schütze in die Liste eintragen, dahinter folgen Marcel Weis und Youngstar Raphael Weber mit jeweils 8 Treffern.

Im Großen und Ganzen kann man mit diesem Spiel zufrieden sein und man wird gespannt sein wie sich die aktuelle Bezirksliga des Handballkreis Heilbronn-Franken entwickelt. Das nächste Spiel für die Jungs aus der Bleckerstadt, wird erst in 3 Wochen am 19.11 in Obersulm beim TSV Willsbach stattfinden. Bis dahin geht es für viele Spieler der männlichen A-Jugend im Senioren Bereich weiter. Schon am nächsten Samstag (18 Uhr) kann man einiger Spieler im Derby in der Mosbacher Jahnhalle betrachten.

Es spielten: Schwab (Tor), Walter (9), Scholz (3), Bialecki (4), Sunder (6), Weis (8), Weber (8), Berberich, Ristl (1), Dosch (3)

Zeitstrafen: TSV Buchen (3) – FSV Bad Friedrichshall (2)

Schiedsrichter: Leiser, Schwellinger SG Heuchelberg

Es hat nicht sollen sein

Ärgerliche Niederlage gegen SG Heuchelberg – Nächsten Samstag gegen Bad Friedrichshall

 Nach einem souveränen Sieg am vergangenen Samstag gegen den TV Bad Rappenau stand das Spitzenspiel in der Bezirksliga des HVW auf dem Spielplan. Gegner des TSV Buchen war die altbekannte Spielgemeinschaft aus Heuchelberg.

Das Spiel begann für die Jungs des TSV Buchen katastrophal, mit unnötigen Ballverlusten und vielen technischen Fehlern lag man nach 15 gespielten Minuten mit 2:11 hinten. Nach der Auszeit des TSV Buchen in der 17. Spielminute konnte sich die Mannschaft aus der Bleckerstadt fangen und Tor für Tor aufholen. Durch das Tor durch Kilian Sunder in der 26. Minute konnte man wieder ein bisschen Hoffnung schöpfen und den Rückstand weiter verringern, mit 10:16 ging man in die Halbzeit.

Die Ansage war klar, man sollte in keinem Falle die nächsten 30 Minuten verschlafen und voll konzentriert ins Spiel gehen um das Wunder möglich zu machen.

Dies gelang dem TSV auch sehr gut und man konnte in der 38.  Spielminute sich auf zwei Tore heranspielen. Daraufhin nahm der Trainer der Heimmannschaft in der 40. Minute beim Spielstand von 18:20 die Auszeit, um sein Team neu aufzustellen, doch der TSV blieb weiterhin an der SG Heuchelberg dran und es schien so, als würde man die SG geknackt haben. Doch durch zwei sehr strittig ausgelegte Zweikämpfe bekam der TSV in wenigen Minuten eine doppelte Unterzahl und somit wurde es dem TSV noch schwerer gemacht. Daraufhin folgten 5 Tore in Folge für die SG Heuchelberg und man musste immer mehr Zweiminuten- zeitstrafen hinnehmen, die sehr grenzwertig von einem der beiden Schiedsrichter ausgelegten worden sind. Am Ende stand eine 29:34 Niederlage und neun Zweiminutenzeitstrafen auf dem Konto. Ein Spiel das man in den ersten 15 Spielminuten verloren hatte, konnte man leider nicht mehr aufholen, somit steht die erste Niederlage für die männliche A- Jugend des TSV Buchen auf dem Konto.  Doch man sollte in keinem Falle die Köpfe hängen lassen, dieses Spiel hat den Jungs gezeigt das man ein schier verlorenes Spiel jederzeit drehen und erfolgreich gestalten kann. Ebenfalls kann man auf Lorenz Berberich setzen, denn er war an der 7 Meter Linie vier Mal erfolgreich und konnte sich am Kreis sehr erfolgreich durchsetzen. Das nächste Spiel findet schon am nächsten Samstag um 18 Uhr gegen Bad Friedrichshall in heimischer Halle statt.

Es spielten: Schwab, Neubauer (beide Tor), Scholz, Bialecki (2), Rohmann (1), Sunder (2), Weis (6), Weber (11), Berberich (6), Ristel, Dosch (1),

Zeitstrafen: SG Heuchelberg  (3) – TSV Buchen (9)

Schiedsrichter: Bissinger, Blasmann TV Mosbach